Bild: Disney; Montage: bento

Style

Darum tragen "Star Wars"-Fans jetzt Schwangerschaftshosen

16.01.2018, 16:02 · Aktualisiert: 16.01.2018, 18:29

Hä?

Die Möchtegern-Jedis dieser Welt stehen seit dem jüngsten "Star Wars"-Film vor einer neuen Herausforderung: Sie möchten gerne so aussehen wie Kylo Ren in dieser einen Szene aus "Die letzten Jedi", in der er oberkörperfrei durch sein Raumschiff marschiert.

Aber der halbnackte Kylo lässt sich schwieriger darstellen, als gedacht.

Es ist nicht das fehlende Sixpack des Schauspielers Adam Driver, das den Männern Probleme bereitet – sondern die Hochbundhose.

Es geht um dieses Outfit:

(Bild: Disney)

Die Schwierigkeit liegt nun darin, eine Hose zu finden, die über dem Bauchnabel endet.

Das stellt viele Cosplayer vor ungeahnte Probleme. Weniger als ein Prozent aller Hosen in den USA sind Hochbundhosen. Mehrere Fans berichten, wie sie nun nach passenden Hosen suchen – und sich mühevoll aus Schals und alte Kostümen passende Varianten zurechtschneiden. (Wall Street Journal)

Ein Trick, der sich herumgesprochen hat: Schwangerschaftshosen!

Twitter-Nutzer Sam warnt: Auch wenn sich seine Frau regelmäßig Klamotten von ihm borge, sei sie wütend geworden, als er die längst ungenutzte Schwangerschaftshose anziehen wollte.

Und Michael Kaplan, der Kostümdesigner bei "Die letzten Jedi", rät gleich ganz davon ab, Kylo Rens Hose nachzumachen. "Die Welt von Star Wars ist nicht unsere Welt", sagt er dem "Wall Street Journal". Sein Tipp fällt dann auch sehr allgemein aus:

Kylo Ren ist nicht irgendein Hipster in Hüftjeans. Stellt euch eher die Piraten-Coolness von Errol Flynn vor und versteckt den Nabel!
Michael Kaplan

Der ganze Hype um die Hose kam vor einigen Wochen – als die "Kylo Ren Challenge" ausgerufen wurde (bento). Typen posierten im Netz wie der dunkle Ritter mit so allem, was sie um die Hüfte bekamen.

Hier sind die witzigsten Bilder:


1/12

Gerechtigkeit

Was du tun kannst, wenn Freunde oder Kollegen Nazi-Kleidung tragen

16.01.2018, 15:51 · Aktualisiert: 17.01.2018, 11:35

Auf ein Mal sitzt er in der Bahn vor dir: der Consdaple-Pulli. Oder dein Bruder trägt ein Fred Perry Shirt. Oder deine alte Freundin hat irgendwas von Alpha Industries an. Alles Marken, die irgendwie in der rechten Szene gehyped werden – die aber alle sehr unterschiedlich zur rechten Szene stehen. Was bedeutet es, wenn man sie trägt? Und, viel wichtiger: Was nun? Sollte man seine Freunde darauf ansprechen? Vielleicht sogar auch Fremde – ob sie wissen, was sie da tragen?