13.03.2018, 12:29 · Aktualisiert: 20.03.2018, 16:10

Der Frühling kommt auf leisen Sohlen...

Stellt euch bitte vor, hier stünde irgendein Intro. Was darüber, dass der Winter rum ist und man jetzt endlich wieder Sneaker tragen kann (als ob wir je damit aufgehört hätten). Oder was dazu, dass es Sneaker für jede Gelegenheit gibt (als ob man seine Sneaker für irgendwen ausziehen würde).

Wir haben ganz ehrlich keine Zeit für ein Vorwort. Wir haben einfach zu viele geile Sneaker, die wir euch zeigen wollen. Fangen wir also endlich an.

Eher für die Männer (aber hey: Wem der Schuh passt...)

(Bild: Amazon)

Irgendwie hässlich, irgendwie aber auch ganz und gar nicht, dieser Klassiker von Nike. Unser Serviervorschlag: Beastie Boys in den Walkman, Mütze auf, Arme verschränken – Top.

(Bild: Amazon)

Wenn das nicht die geilsten Air Jordans sind, die es je gab, wissen wir auch nicht mehr. Sehen aus, als ob sie für einen Superhelden designt worden wären – und irgendwie stimmt das ja auch.

(Bild: Amazon)

Und noch ein Klassiker im neuen Gewand: Diese Vans sehen immer noch ziemlich genauso aus wie vor zwanzig Jahren, kommen jetzt aber im sommerleichten Mesh-Stoff daher. So sieht wahrer Fortschritt aus!

Affiliate-Links. Was ist das?

Wir haben in diesem Text Affiliate-Links gesetzt. Das heißt: Wenn jemand auf einen Link im Artikel klickt, und das Produkt in dem Online-Shop tatsächlich kauft, bekommen wir in manchen Fällen eine Provision. Das hat keinen Einfluss auf unsere Berichterstattung.

(Bild: Amazon)

Diese schicken "Los Angeles" Adidas sind perfekt für den Alltag im Büro oder das Feierabendbier geeignet. Zum Feiern sind sie vielleicht ein bisschen zu dezent, aber Kanye sagt ja auch nicht umsonst: "No more parties in L.A.".

(Bild: Amazon)

Man muss nicht unbedingt Fan von Puma sein, um diese blass-gelben Hightops zu feiern. In der Farbe würden wir auch Schuhe von Bifi kaufen, da kennen wir gar nichts.

(Bild: Amazon)

Diese extrem stylischen Sneaker nennt Nike "Laufschuhe", was aber absolut lächerlich ist: Als ob man in den Dingern auch nur 20 Meter vor die Tür gehen könnte, ohne von bewundernden Passanten angehalten zu werden.

(Bild: Amazon)

And now for something completely different: Diese Sneaker von HUGO sind perfekt für jeden, der noch nicht weiß, was er an seinem ersten Tag als Chef eines Tech-Start-Ups anziehen soll. Werdet ihr das nächste Facebook? Wahrscheinlich nicht. Aber besser angezogen als Zuckerberg bist du allemal!

(Bild: Amazon)

Kennst du noch Kappa? Ja? Wir nicht. Diese Schuhe hier finden wir dennoch ziemlich schick. Wenn du also ein "Unisex-Erwachsener" bist, solltest du dir unbedingt ein Paar holen.

(Bild: Amazon)

Aus der Produktbeschreibung: "Dieser FRESH FOAM LAZR Sport für Herren geht mit datengestütztem Design an die Grenzen der fortschrittlichen Fertigungstechnik und wurde für Sportler unterwegs entworfen." Na, dann ist ja gut. Und so sehr wir uns wünschen, dass es nächstes Jahr endlich Turnschuhe für Sportler daheim gibt, finden wir diesen Schuh von new balance schon mal ziemlich machbar.

(Bild: Amazon)

Obwohl, bei genauerem Hinsehen, finden wir diese hier noch viel, viel besser.

(Bild: Amazon)

Hässliche Turnschuhe sind bekanntlich in. Und darum wollen wir diesen Teil der Liste gern mit einem der hässlicheren Sneaker beschließen, die es online so zu haben gibt. Von der Farbe, die wir hier mal "Raucherwohnung-Zimmerecken-Weiß" taufen wollen, bis hin zur fast schon bösartig unansehnlichen Zickzack-Naht an der, ähm, Socke – diese Nikes holen den Ugly-Trend auf ein ganz neues Level. Perfekt für Mode-Opfer aller Generationen.

Okay, wie viel Uhr ist es?

(Bild: Amazon)

Oh, oh: Höchste Zeit, ein paar Sneaker für die Frauen unter euch vorzustellen!

(Bild: Amazon)

Und wir fangen gleich mal mit einem Favoriten an. In diesen Flyknit Chukka Golfschuhen (Alter, sich Schuhnahmen auszudenken muss ein Traumjob sein!) wird man wahrscheinlich auf keinen echten Golfplatz gelassen. Dafür kommst du damit in jeden Club. Oder du bleibst gleich zuhause und starrst den ganzen Abend deine geilen Schuhe an.

(Bild: Amazon)

Diese Pumas sind entweder sehr hässlich oder sehr schön – darüber kann man sich hier in der Redaktion nicht einig werden. Für mich sehen die Dinger aus wie Air Jordans, wenn Jordan Japaner gewesen wäre. Ist das jetzt gut oder schlecht? You decide.

(Bild: Amazon)

Genauso asiatisch-looking, aber viel schlichter sind diese Nike Lunarsolo Laufschuhe. Da sind wir uns auch wieder einig: Daumen hoch.

(Bild: Amazon)

Auch und vor allem Frauen können bekanntlich Tech-Start-Ups leiten, und dafür sind diese Schuhe perfekt. Aber auch, wer Samstagmorgens zum Yoga spazieren möchte, braucht unbedingt diese Sneaker.

(Bild: Amazon)

Reebok macht momentan ja leider einiges falsch, aber diese sportlichen Sneaker hier finden wir vorbehaltlos super. Vorsicht bei Regen: Bei dieser Sohle rutscht ihr wahrscheinlich schneller aus, als ihr "Ich rutsch schon nicht aus" sagen könnt.

(Bild: Amazon)

Den Adidas Ultraboost gibt es in vielen Farbenkombinationen, von denen uns diese jedoch am aller-allerbesten gefällt. Von der Form her sieht dieser Sneaker ausnahmsweise mal wirklich so aus, als ob man damit Joggen könnte. Bisschen zu schade wär's aber fast.

(Bild: Amazon)

Als hätte man seine Zehen probeweise in einen Bottich Bleiche gehalten – so sieht dieser Schuh von Vans aus. Das überraschende: Es steht ihm sehr gut!

(Bild: Amazon)

Vorhin haben wir uns noch über Sportschuhe für daheim lustig gemacht – und jetzt das: Diese Superstars haben tatsächlich was von Hausschuhen und passen dabei perfekt zum schlichten, schwarzen Kleid oder weiten Hosen.

(Bild: Amazon)

Schön dezent, dabei aber nicht langweilig sind diese Turnschuhe von Reebok. Muss man dann halt unbedingt mit dunklen Klamotten kombinieren, sonst löst man sich in Nebel auf.

(Bild: Amazon)

Zum Schluss noch einmal Adidas – die machen im Moment einfach die schönsten Schuhe. Das unterstreichen auch diese Sneaker, die vielleicht flieder- und lachsfarben sind, vielleicht aber auch pastell-aubergine und peach. Egal: Wunderschön sind sie auf jeden Fall.

Und jetzt raus in den Frühling!


Streaming

YouTuber vergleicht Massentierhaltung mit Holocaust, dann ist das Video plötzlich offline

13.03.2018, 11:13 · Aktualisiert: 13.03.2018, 14:54

Was er gesagt hat – und warum das unangebracht ist.

Der YouTuber Simon Unge will auf die Folgen von Massentierhaltung hinweisen – und bemüht einen Nazi-Vergleich. In einem seiner neusten Videos zieht er Parallelen zwischen der Tierhaltung und dem Holocaust, also dem systematischen Töten von Millionen von Menschen durch die Nationalsozialisten.

Nach erster Kritik durch andere YouTuber und auf Twitter ist das Video verschwunden.

Das Video wurde ursprünglich am Freitag hochgeladen. Unges Produktionsfirma "flow:fwd" bestätigte bento, dass es nun wieder gelöscht worden sei. Gründe nannte eine Sprecherin nicht, Unge selbst wollte sich nicht äußern. Ob es ein neues Video zum Thema geben werde, sei noch unklar.