Style

Grundschule entschuldigt sich für Bild, das Rentier-Sex zeigt

14.12.2017, 16:24

Eigentlich ging es nur um einen guten Zweck: Die Hyde Park Junior School in Plymouth wollte in diesem Jahr die Kinderrechtsorganisation "Save the Children" unterstützen. In einem Newsletter rief sie Eltern und Schüler dazu auf, an der Charity-Aktion "Christmas Jumper Day" teilzunehmen.

Für die Aktion sollten die Schülerinnen und Schüler am 15. Dezember einen Weihnachts-Pulli tragen. Neben dem weihnachtlichen Dresscode waren auch freiwillige Spenden erwünscht.

Soweit so gut – wäre da nicht dieses Bild im Newsletter gelandet.

Auf den ersten Blick zeigt es einen niedlichen Weihnachts-Pulli mit Rentieren. Auf den zweiten Blick fällt auf: Die Rentiere haben Sex. Für einige Eltern ein Schock.

Inzwischen wurde das Bild wieder gelöscht und Schulleiterin Tina Jackson entschuldigte sich für das Versehen. Ihre Mitarbeiter hätten einfach nicht genau hingeschaut. (BBC)

Und so sah das Ganze aus:

(Bild: Hyde Park Junior )


Streaming

Disney hat wieder einen konkurrierenden Filmkonzern gekauft – was sich ändern wird

14.12.2017, 15:18 · Aktualisiert: 15.12.2017, 12:46

Große Teile von 21th Century Fox gehören nun der Maus.
  • Walt Disney war einmal: Jenes Filmstudio, das zu Weihnachten einen liebevollen Zeichentrick in die Kinos brachte und kunterbunte Achterbahnen in seine Parks baut. 
  • Walt Disney ist heute: Einer der größten und einflussreichsten Konzerne der Filmindustrie, mit den Rechten an Pixar, den "Star Wars"-Filmen und den Comic-Verfilmungen von Marvel.

Nun wird Disney noch größer. Der US-Konzern übernimmt für umgerechnet 44,3 Milliarden Euro einen großen Teil des Konkurrenzstudios 21st Century Fox (New York Times). 

Auf die Zukunft des Kinos – und auch der Streaming-Plattformen – wird das große Auswirkungen haben.