Bild: Unsplash/Eddie Kopp

Style

Dieses Bakterien-Spray soll die Haut schützen und dir die Dusche ersparen

09.11.2017, 17:49

Ob das gut geht?

In Deutschland wird gerne geduscht. Sehr gerne. Mehr als 80% hüpfen täglich unter die Brause und lassen sich warm oder kalt berieseln. Shampoo und Duschgel dürfen nicht fehlen. Für viele gilt: "lieber zu viel, als zu wenig".  

Wer es übertreibt, kann allerdings seiner Haut schaden. 

Denn Schweiß und Fett bilden auf der Hautoberfläche eine saure Schicht, auf der sich lebenswichtige Bakterien und Pilze vermehren. Ohne diesen Säureschutzmantel könnten gefährliche Keime leichter durch die Haut dringen. (Spiegel OnlineSüddeutsche.de)

Hier geht's zum Hygiene-Quiz:

Das US-amerikanische Kosmetikunternehmen AO Biome rät deshalb mit seiner Tochterfirma "Mother Dirt" zu einer neuen Form der Körperhygiene, bei der die "lebenswichtigen" Bakterien an erster Stelle stehen. Ein Beispiel: Das Mother-Dirt-Spray "AO+Mist". Mit dem Sprühmittel sollen diese nämlich zusätzlich auf die Haut befördert werden – statt sie mit Seife abzuwaschen.


Vor zwei Jahren wurde das Spray von US-Wissenschaftler David Whitlock zusammen mit AO Biome entwickelt. Angeblich könne die Bakterien-Dusche Shampoo und Duschgel ersetzen – und Schweißgeruch verhindern. 

Zu diesem Zeitpunkt hatte Whitlock nach eigenen Angaben bereits zwölf Jahre nicht geduscht. Die Idee, sich mit Bakterien zu "waschen", sei entstanden, als er herausfand: Pferde wälzen sich im Dreck, um ihr Fell zu pflegen. (Welt.de)

David Whitlock 2016 in einem Interview mit "Greater Boston".

David Whitlock 2016 in einem Interview mit "Greater Boston". (Bild: Greater Boston / Screenshot )

Um welche Bakterien geht es?

In dem Spray sind Ammoniak (der für schlechten Geruch sorgt) zersetzende Bakterien enthalten. Diese hätten laut Angaben des Herstellers früher einmal die menschliche Haut bewohnt – seien aber durch häufiges Duschen abgestoßen worden. Wissenschaftlich belegt ist diese Annahme hingegen nicht. 

Auf der Produkt-Website heißt es lapidar, die Bakterien würden Schweiß in Dinge umwandeln, "die gut für die Haut sind". Außerdem seien sie hilfreich gegen Hautkrankheiten wie Akne, Rosacea, Schuppenflechte und Neurodermitis

Experten sehen die Wirkung der angeblichen Wunder-Mikroben allerdings kritisch:

Die beziehen sich auf den Ammoniak, der im Schweiß enthalten ist. Aber da sind noch andere Substanzen. Es ist unwahrscheinlich, dass man da nicht gewisse Gerüche entwickelt.
Prof. Cord Sunderkötter im Interview mit dem Deutschlandfunk

Auch Dermatologie-Professorin Karin Loser vom Universitätsklinikum Münster äußerte sich beim Deutschlandfunk skeptisch gegenüber der Bakterien-Dusche

Die Zusammensetzung von Bakterien auf der Hautoberfläche sei zum Teil genetisch bedingt. Somit könne die Wirkung des Sprays als Heilmittel gegen Hautkrankheiten bezweifelt werden. (Deutschlandfunk.de)


Gerechtigkeit

Reddit sperrt Frauenhasser-Gruppe mit 40.000-Mitgliedern

09.11.2017, 17:13 · Aktualisiert: 09.11.2017, 20:34

Reddit geht nach Aktionen gegen Nazis jetzt auch gegen Frauenhasser vor. Der Kanal incels mit 40.000 Mitgliedern wurde nun geschlossen.

Der Name ist ein Kofferwort aus "Involuntary" (unfreiwillige) und "celibates" (Enthaltsame) und soll damit als Selbstbezeichnung für Männer dienen, die "unfreiwillig keine Geschlechtspartnerin" haben – und dafür den Frauen die Schuld geben.