Style

Dieses neue Museum macht alle Lego-Fans verrückt

05.10.2017, 16:35

Für das perfekte Lego-Haus braucht es nur zehn Steine – zumindest sieht es so aus. Denn das neue Lego-Museum in Billund ist so gestaltet, als wäre es aus nur wenigen übergroßen Lego-Steinen zusammengebaut. In Wahrheit ist das Gebäude ein aufwendiger Hightech-Bau aus Sichtbeton. Und perfekt optimiert für das Instagram-Zeitalter. 

So sieht es aus:

1/12

Entworfen wurde das markante Gebäude von den drei Architekten Bjarke Ingels, Finn Nørkjær und Brian Yang. Vor rund einem Monat wurde der Neubau eingeweiht. Er soll dabei helfen, das Stadtzentrum der dänischen Kleinstadt Billund mit Leben zu füllen. Nur wenige Meter entfernt wurde Lego einst erfunden. (Informationen zum Museum)

Dabei ist der Spielzeug-Look des "Lego House", so der offizielle Name, nicht nur Fassade. Auch im Inneren sind Millionen Lego-Steine verbaut. Allein für den rund 17 Meter hohen Baum im Treppenhaus wurden mehr als sechs Millionen Steine verwendet. Doch egal ob innen oder außen: Viele Fans dürften schon bei den Bildern des Gebäude ins Schwärmen kommen.

Offiziell richtet sich das Museum vor allem an Kinder und Familien – doch die ersten Fanbilder auf Instagram zeigen, dass auch überraschend viele Erwachsene das Gebäude für sich entdeckt haben. Sicherlich nur wegen der aufwendigen Architektur

Mehr Lego bei bento:


Streaming

Du gehst nur wegen Ryan Gosling in "Blade Runner"? Das ist die Vorgeschichte

05.10.2017, 15:44

Für "Crazy, Stupid, Love"-Fans ist das nichts

Sind wir mal ehrlich: Meist erinnert man sich vor allem deshalb an die Filme von Ryan Gosling...