Bild: Ole Spata/ dpa

Style

Adidas und Puma streiten sich um den "Stan Smith Boost"

19.06.2017, 12:42 · Aktualisiert: 19.06.2017, 14:43

Wem gehört jetzt der "Stan Smith Boost" – Adidas oder Puma? Die beiden Sportartikelhersteller streiten darum heute vor dem Landgericht Braunschweig.

Mit der Neuauflage des Retro-Schuhs hat Adidas in den letzten Jahren einen Verkaufserfolg erzielt. Doch Erzrivale Puma beansprucht jetzt eines der Modelle für sich.

Genauer gesagt geht es um das sogenannte Geschmacksmuster.

Es schützt das Design eines Produkts. Puma glaubt, dass es das Recht am Geschmacksmuster des Modells "Stan Smith Boost" besitzt – genauer gesagt, an der superleichten Sohle des Schuhs. Diesen Schutz hätte Adidas ignoriert. (SPIEGEL ONLINE, Mitteilung des Landgerichts Braunschweig)

Am Montagmittag stand dann fest: Adidas darf den Schuh trotzdem weiter verkaufen. Das Gericht entschied, dass zu viele optische Unterschiede zwischen den geschützten Mustern und der Sohle von Adidas erkennbar seien. (SPIEGEL ONLINE)

Das ist der Schuh, um den es geht:

Die Geschichte des "Stan Smith":

  • Der "Stan Smith" wurde zum ersten Mal in den Siebzigerjahren verkauft.
  • "Stan Smith" war kürzlich in den USA das am meisten verkaufte Schuhmodell, Platz zwei belegte Nikes Basketballschuh "Jordan XII". (Beschreibung des Schuhs auf Asphaltgold)
  • Puma und Adidas, beide im fränkischen Herzogenaurach ansässig, sind seit Jahrzehnten rivalisierende Weltunternehmen, die von zwei Brüdern gegründet wurden.
  • Namensgeber für den Schuh ist Stan Smith, ein ehemaliger amerikanischer Tennisspieler. Er gewann 1972 das Turnier in Wimbledon.

Retro

Wieso der echte "Pu der Bär" eine Vergangenheit beim Militär hat

19.06.2017, 12:04

"Winnie, der Puuh-Bär" hat mit seinen Abenteuern Tausende Kinder verzaubert. Aber kaum jemand weiß, dass es den beliebten Winnie wirklich gab und dass es eigentlich eine "Sie" war. 

Wie es eine kleine Schwarzbärin von einem Militärstützpunkt in Frankreich zu einer der beliebtesten Kinderbuchfiguren schaffte, erfahrt ihr im Video.