Bild: dpa / AP / Matt Dunham

12.07.2018, 10:30 · Aktualisiert: 12.07.2018, 11:56

"Don't look back in Anger!"

Die Engländer sind raus. Im Halbfinale gegen Kroatien verloren die "Three Lions" am Mittwochabend und die Fans sind untröstlich.

Ob im russischen Stadion oder zu Hause im Vereinigten Königreich – die englischen Fans trauern.

Auf Twitter lassen sie ihren Frust raus. Das sind die besten Reaktionen auf das WM-Aus:

Im Moskauer Stadion stimmten die englischen Fans den Oasis-Klassiker "Don't Look Back In Anger" an. Der Song ist zwar schon 23 Jahre alt, hat sich bei den Briten aber als Hymne tragischer Ereignisse etabliert. (Pitchfork)

Im britischen Castlefied sind die Zuschauer beim Public Viewing zwar enttäuscht, klatschen nach dem Spiel trotzdem Beifall für ihre Fußballmannschaft.

Große Enttäuschung weit und breit.

Ein Vater schreibt, dass sein siebenjähriger Sohn sich in den Schlaf geweint hat.

Dieser Fan hielt seine Enttäuschung kurz und knackig:

Schadenfreude auf der Seite der England-Gegner.

An der Meme-Front werden die englischen Spieler durch den Kakao gezogen.

"Mama? Nein, der Titel kommt nicht nach Hause – ICH komme nach Hause!"

Liebe Engländer, nicht verzagen! Die nächste Weltmeisterschaft wird kommen und damit auch eine neue Chance für euch!


Today

Söder will das Wort "Asyltourismus" nicht mehr benutzen – unter einer Bedingung

12.07.2018, 10:00 · Aktualisiert: 12.07.2018, 11:55

3 Antworten

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder will den umstrittenen Begriff "Asyltourismus" nicht mehr verwenden. Das verkündete er am Mittwochabend im bayrischen Landtag.