Queer

Diese queeren Seriencharaktere imponieren uns

01.10.2015, 07:34 · Aktualisiert: 12.04.2016, 14:20

Spoiler-Warnstufe rot

Wir haben dich gewarnt. Hier verraten wir alles. Wenn du die Serie oder den Film noch nicht gesehen hast und das noch vor hast, betrittst du diese Seite auf eigene Gefahr.

Ian Gallagher, Shameless (US)

Gespielt von: Cameron Monaghan
Seine erste große Liebe Mickey lernt Ian auf dem Schulhof lernen. Mickey verprügelt Ian, weil dieser schwul ist – doch aus Gewalt wird später Zärtlichkeit.


Sophia Burset, Orange is the new black

Gespielt von: Laverne Cox
Eine Transsexuelle, die im Frauengefängnis einsitzt. Für Bodyshaming und viel Hass hat Sophia Burset nur einen Mittelfinger übrig.


Brian Kinney, Queer as Folk

Brian nimmt sich das, was er will, liebt und lebt sein Leben, wie er es für richtig hält. Ausnahmen macht er dabei nur für seine Freunde - und für Justin. Dabei verhält er sich so cool und gleichzeitig so arrogant, dass der Zuschauer über fünf Staffeln nicht weiß, ob er ihn lieben oder hassen soll.


Santana Lopez, Glee

Gespielt von: Naya Rivera
Sie ist das gemeinste Meangirl und Cheerleader der gesamten Highschool. Ihre Abuela findet es ganz und gar nicht in Ordnung, dass sie lesbisch ist. Santana zeigt uns: So geht Comingout als Latina.


Unique Adams, Glee

Gespielt von: Alex Newell
Unique ist transsexuell und musste nach dem Coming-Out die Schule wechseln. Und es ist wunderschön, dass danach alles besser wird.


Clarke Griffin, The 100

Gespielt von: Eliza Taylor
In der ersten Staffel von The 100 gibt es leider nur einen einzigen Kuss zwischen Clarke Griffin und ihrer Erzfeindin. Schade – denn der ist verdammt schön.


Nolan Ross, Revenge

Gespielt von: Gabriel Mann
Das Computergenie, das für seine beste Freundin über Leichen geht. Und nebenher eine Beziehung nach der anderen führt – eine unglücklicher als die andere.


Charlotte DiLaurentis, Pretty Little Liars

Gespielt von: Vanessa Ray
Damit hat wohl keiner gerechnet: Charles wurde zu Charlotte und dafür von Familie DiLaurentis verstoßen. Doch sie bekommt ihre Rache und ist damit einer der größten Bösewichte der aktuellen Serienwelt.


Arizona Robbins, Grey’s Anatomy

Gespielt von: Jessica Capshaw
Als Grey’s Anatomy Charakter muss sie natürlich schon viele Schicksalsschläge verarbeiten. Während sie dabei stark bleibt, ist sie im Alltag oft so unsicher, dass man sich perfekt mit ihr identifizieren kann.


Cosima Niehaus, Orphan Black

Gespielt von: Tatiana Maslany
Einer der absurdesten Serien-Plots überhaupt: Mehrere Klone versuchen an ihren Gen-Code zu kommen. Eine der “Schwestern”, wie sie sich gegenseitig nennen, ist lesbisch und noch dazu eine geniale Gen-Forscherin.


Mitchell Pritchett, Modern Family

Gespielt von: Jesse Tyler Ferguson
Mitchell ist wie alle anderen in seiner Familie komplett gestört. Um seiner Tochter einen Kitaplatz zu ergattern, spielt er gern die Schwul-Karte aus. Auch sonst ist er sehr gern politisch inkorrekt.


Peck Cole, The Fosters

Gespielt von: Tom Phelan
Cole wird nur bei seinem Nachnamen genannt und ist ein echter troubled teen. Deshalb lebt er in einer Unterkunft für straffällige Jugendliche – und darf irgendwann endlich von der Mädchenunterkunft in eine Jungsunterkunft umziehen.


Alex Kelly, The O.C.

Gespielt von: Olivia Wilde
Egal ob mit Männern oder mit Frauen: Olivia Wilde sieht jeder gern beim Küssen zu. Alex Kelly ist noch dazu der mit Abstand coolste Charakter aus The O.C.

Shane McCutcheon, The L Word

Gespielt von: Katherine Moennig
Shane kriegt ihr (Liebes-)leben einfach nicht auf die Reihe: Zerfressen von Bindungsängsten hangelt sie sich von einer unglücklichen Beziehung in die nächste. Während man dieser arschcoolen Frau eigentlich nur das ganz große Glück wünscht.

James Stinson, How I met your mother

Gespielt von: Wayne Brady
Obwohl er mit Barney Stinson den sexistischsten und egoistischsten Bruder überhaupt hat, ist er selbst ungefähr der netteste Mensch der Welt.