Queer

Patricia, 90, war 40 Jahre verheiratet – jetzt hat sie sich als Transgender geoutet

05.04.2017, 15:39

"Ich bin Patricia Davis, ich bin 90 Jahre alt. (...) Und ich wusste, seit ich drei Jahre alt war, dass ich im falschen Körper stecke."

So beginnt ein bewegendes Video, das gerade zehntausendfach angesehen wird. Denn die 90-jährige Patricia hat sich vor Kurzem öffentlich als Transgender geoutet.

Patricia hieß ihr gesamtes Leben lang Peter, kommt aus London und kämpfte als Soldat der britischen Armee im Zweiten Weltkrieg.

Warum hat sie so lange mit einem Outing gewartet? Patricia erzählt im Video, sie habe sich nie sicher genug gefühlt. Die Gesellschaft habe bis vor wenigen Jahren nicht wirklich verstanden, was Transgender ist. Und "ab den Fünzigerjahren bis vor gar nicht allzu langer Zeit wurden Menschen wie ich mit Elektroschock-Therapie behandelt", sagt Patricia.

Sie habe immer das Gefühl gehabt, Menschen seien Transgendern gegenüber feindselig eingestellt – deshalb habe sie nie ihr wahres Ich gezeigt. Inzwischen habe sich aber viel verändert und für Patricia war endlich die Zeit gekommen:

Ich habe das überwältigende Verlangen danach gehabt, mich zu befreien. Und ich bereue die Entscheidung nicht.
Patricia Davis

Den Anstoß zum Outing bekam Patricia durch den Film "Boy Meets Girl", der von einer Transgender-Frau in den US-Südstaaten handelt.

Nun, da es raus ist, fühlt Patricia sich erleichtert und glücklich. Und sie freut sich auf ihren neuen Lebensabschnitt. Der könnte laut Patricia noch viele schöne Jahre andauern: "Meine Tante ist 104 Jahre alt geworden. Und das in einer Zeit, in der es ein Wunder war, älter als Mitte Sechzig zu werden."

Und was ist für sie das schönste an ihrem neuen Leben? Ganz einfach: "Als Frau akzeptiert zu werden", sagt sie.

Wie sich das anfühlt, hat sie in den vergangenen Jahrzehnten immerhin schon von einer Person erfahren: ihrer Frau. Mit 60 Jahren outete sich Patricia gegenüber ihrer Partnerin, mit der sie seit 40 Jahren verheiratet war.

Ihre Frau unterstützte sie daraufhin bis zu ihrem Tod vor sechs Jahren, kaufte ihr sogar Schmuck und Kleider, die Patricia zu Hause trug. Eine Zeit lang zog Patricia sogar in der Öffentlichkeit hochhackige Schuhe an, hörte damit aber wieder auf, nachdem Jugendlichen sie beschimpften und ihr Haus mit Eiern bewarfen. (Independent)

Alle haben gesagt: Hauptsache, du bist glücklich!
Patricia Davis

Nun kann sie ihr Geheimnis endlich allen verraten. Zuerst sagte sie es Freunden und Nachbarn. Die Reaktionen waren durchweg positiv. "Sie haben gesagt: Mach die keine Sorgen. Hauptsache, du bist glücklich", erzählte Patricia dem Independent.

Patricia hat nun angefangen, Hormone zu nehmen und fühlt sich immer mehr wie die Frau, die sie innerlich schon immer war.

Hier könnt ihr einen Teil ihrer Geschichte von Patricia selbst hören:


Art

Diese Künstler zeichnen alles mit einem Strich

05.04.2017, 14:18 · Aktualisiert: 05.04.2017, 15:06

Emma und Stephane zeigen uns, das mit wenig viel geht.

Was würdest du zeichnen, wenn du nur einen Strich zur Verfügung hättest? Die meisten von uns würden sich wahrscheinlich für ein traurig aussehendes Haus vom Nikolaus entscheiden. Emma und Stephane fällt dagegen mehr ein. Die beiden französischen Illustratoren zeichnen Bilder, die nur aus einer einzigen Linie bestehen - Tiere, schöne Autos oder Mode.