Bild: Riva Verlag

13.06.2018, 06:00 · Aktualisiert: 12.06.2018, 15:51

"Stinkwanzen kommen und gehen. Aber die Liebe bleibt."

Der US-amerikanische Moderator John Oliver hat ein Kinderbuch geschrieben. In "Ein Tag im Leben von Marlon Bundo" geht es um ein homosexuelles Kaninchen, das sich verliebt, aber von einer konservativen "Stinkwanze" am Heiraten gehindert werden soll.

Ein ungewöhnliches, aber überfälliges Thema für ein Kinderbuch. In den USA wurde es schnell zum Bestseller. Jetzt erscheint es auch in Deutschland.

Wie kam es zu dem Kinderbuch?

Eigentlich hat der "Last Week Tonight"-Moderator John Oliver das Buch geschrieben, um den amerikanischen Vizepräsidenten Mike Pence damit zu trollen. Denn der hatte selbst ein Kinderbuch geschrieben, um zu erklären, was der Vizepräsident eigentlich macht. (bento)

Pence beschreibt sich selbst als Christ, Konservativer, ist Republikaner und lehnt Homosexualität, Abtreibungen und gleichgeschlechtliche Ehen strikt ab.

Und wenn so ein Mann ein Kinderbuch schreibt, gehört da dringend etwas entgegen gestellt, sagt Oliver. Und was liegt da näher, als ein Buch über Toleranz?

Worum geht es in "Ein Tag im Leben von Marlon Bundo"?

Marlon Bundo ist ein Kaninchen, dessen "Opa" der Vizepräsident der Vereinigten Staaten ist. Eines Tages lernt Marlon das Kaninchen Wesley kennen und sie stellen schnell fest, dass sie sich sehr gerne mögen und am liebsten nie mehr ohne einander hoppeln wollen.

Also beschließen Marlon und Wesley zu heiraten, doch da kommt die Stinkwanze. Von der Stinkwanze heißt es im Buch:

"Die Stinkwanze hatte das Kommando. Er war die Nummer eins. Keins von den anderen Tieren wusste so recht, warum er das Kommando hatte oder wie er die Nummer eins geworden war, aber so war es. Und das hieß: Er stellte die Regeln auf."

An wen wir hier jetzt denken wollen, sei jedem selbst überlassen. Auf jeden Fall beschließt die Stinkwanze:

"Kaninchenmädchen heiraten Kaninchenjungen. So ist das schon immer gewesen. Ihr. Seid. Anders. Und Anderssein ist schlecht."

Den Waldtieren mag nicht so richtig einleuchten, was am Anderssein schlecht sein soll. Und so beschließen sie, einen neuen Anführer zu wählen und verhelfen so Marlon und Wesley zu ihrer gleichgeschlechtlichen Ehe.

Und wir sagen es mal so, das Buch endet mit der schönen Zeile:

"Stinkwanzen kommen und gehen. Aber die Liebe bleibt."

(Bild: Riva Verlag)

John Oliver spendet die Einnahmen seines Kinderbuchs an zwei verschiedene Hilfsprojekte: Ein Teil geht an "The Trevor Project", eine Seelsorge-Hotline für junge LGBTQ-Menschen, der andere Teil an die Aidshilfe "Aids United".

Und das gefällt selbst der Tochter von Pence:


Today

In welcher deutschen Stadt steht diese Brücke?

12.06.2018, 22:00 · Aktualisiert: 13.06.2018, 11:23

Brücken verbinden – Politiker nutzen sie gerne als Symbol zu Völkerverständigung, Verliebte hängen ihre kleinen Vorhängeschlösser an Brücken und wollen so ihre ewige Liebe zum Ausdruck bringen und ganz real sind die Bauwerke dazu da, Hindernisse zu überwinden. An vielen Orten bringen sie uns sogar in ein anderes Land. 

Mit rund 2500 Stück ist Hamburg die brückenreichste Stadt in ganz Europa – doch wie sehen Deutschlands bekannteste Brücken aus? Dein Wissen kannst du in diesem Quiz testen!