Bild: DC Comics

10.08.2018, 08:19 · Aktualisiert: 10.08.2018, 08:20

Vier Fakten zur neuen Serie

Mit Batwoman hat der Verlag DC im Jahr 2006 eine der bekanntesten lesbischen Superheldinnen geschaffen. Zwölf Jahre später kommt jetzt die Ankündigung: Batwoman alias Kate Kane soll eine eigene Live-Action-Superhelden-Serie bekommen. Ausgestrahlt wird das Format vom amerikanischen Fernsehsender "The CW". (Deadline) Und die Hauptdarstellerin wurde jetzt auch bestätigt (Entertainment Weekly).

1

Darum soll es in der Serie gehen.

Batwoman soll in der verfilmten Serie Gotham City vor Kriminellen beschützen und für soziale Gerechtigkeit in der Stadt sorgen. Ein großer Kontrast zu ihrem eigentlichen Leben als reiche, beliebte Frau in der Stadt. Laut TV Line sollen Fans aber nicht erwarten, dass Batwoman die fehlerlose Heldin ist – sie muss im Kampf gegen das Böse selbst gegen ihre eigenen Dämonen kämpfen.

2

Die Hauptdarstellerin steht auch schon fest: Ruby Rose wird Kate Kane, alias Batwoman, spielen.

Den meisten könnte Ruby Rose aus der Serie "Orange is the new Black" bekannt sein, wo sie als Stella Carlin mit der Hauptrolle Piper Chapman eine kurze Affäre hat. Oder auch aus dem aktuellen Kinofilm "Meg", in dem sie mit Jason Statham einen Riesen-Hai jagt.

Die Schaupielerin lebt schon seit ihrer Schulzeit offen lesbisch und gilt als großer Comicfan. (IMDb)

(Bild: Tommaso Boddi / Freier Fotograf / Getty Images)

3

Batwoman wird dem so genannten "Arrowverse" angehören.

Diese Comic-Welt umfasst Serien wie "Arrow", "Legends Of Tomorrow" oder "The Flash", die alle beim Sender "The CW" zu sehen sind. Im "Arrowverse" hat Batwoman auch ihren ersten Auftritt: Im Dezember wird sie in einem Crossover-Format auftauchen und danach weiter in ihrem Spin-Off zu sehen sein.

4

Es gab schon einen schwulen Titelhelden.

Der heißt "The Ray" und war die Hauptfigur in der Online-Animationsserie "Freedom Fighters: The Ray". (Filmstarts)

LGBT-Charaktere sind im "Arrowverse" schon lange dabei: So gibt es beispielsweise in der Serie "Legends Of Tomorrow" die bisexuelle Sara Lance oder die lesbische Alex Danvers, die in "Supergirl" als Figur auftritt. Und für die vierte Staffel der "Supergirl"-Serie suchen die Macher aktuell eine Schauspielerin, die transgender ist, um die Rolle der Nia Nal zu übernehmen. (TV Line)


Grün

Neuseeland will komplett auf Plastiktüten verzichten

10.08.2018, 08:17

Zwei Fragen zur Entscheidung

Was ist passiert?

Zum Schutz der Weltmeere will Neuseeland künftig auf die Verwendung von Einweg-Plastiktüten verzichten. Das Verbot soll nach einer sechsmonatigen Testphase im kommenden Jahr in Kraft treten. 

Premierministerin Jacinda Ardern verwies am Freitag in Wellington auf erfolgreiche Beispiele aus zahlreichen anderen Ländern. Die Details der Neuregelung sollen nun mit Supermärkten, Handelsverbänden und Verbrauchern ausgehandelt werden.