1. Startseite
  2. Gerechtigkeit
  3. Was ist eigentlich typisch deutsch?

Bild: gettyimages/ Roberto Machado Noa

Gerechtigkeit

Was ist eigentlich typisch deutsch?

21.01.2016, 06:00 · Aktualisiert: 12.04.2016, 14:25

Abendbrot oder Oktoberfest? Im Restaurant getrennt zahlen oder bei der roten Ampel stehen bleiben?

Jetzt, da täglich neue Frauen, Männer und Kinder in unser Land flüchten, sorgen sich manche Menschen um deutsche Werte.

Manche tun es im Stillen, andere reden mit ihren Freunden darüber, schreiben WhatsApp-Nachrichten wie "Kauf' dir schon mal ein Kopftuch", hasserfüllte Kommentare wie "Wir stehen im Kulturkrieg, Bürger an die Waffen!!", oder sie stellen Forderungen auf. So sagte Peter Maffay in einem Interview mit der "Bild am Sonntag": Asylsuchende sollten ein Grundgesetz vorgelegt bekommen. Mehr noch: Sie sollen "mit ihrer Unterschrift bestätigen, dass sie es auch gelesen haben". Und die CSU-Landtagsfraktion in Bayern will Kernsätze einer Leitkultur in der bayerischen Verfassung verankern ("Bayernkurier"). Von der sprach Friedrich Merz schon vor 15 Jahren, damals Fraktionsvorsitzender der CDU.

Aber was würde das eigentlich bedeuteten, wenn es tatsächlich eine Leitkultur gäbe? Und: Was hält Deutschland überhaupt zusammen, abgesehen von der Sprache und dem Grundgesetz, abgesehen davon, dass alle die gleiche Bundeskanzlerin haben, dass rund 30 Prozent der Deutschen der katholischen und 30 Prozent der evangelischen Kirche angehören. Können Marotten, Traditionen und Gewohnheiten einen Menschen zu einem Deutschen machen? Und wenn ja: Welche sind das?

Wir hätten da ein paar Vorschläge. Und wollen wissen: Ist das typisch deutsch?

Hier kannst du abstimmen.