Video-Player wird geladen...

29.01.2018, 19:30 · Aktualisiert: 01.02.2018, 12:47

Weltweit gibt es rund 30 Millionen Kurden. Seit dem Ende des ersten Weltkriegs und dem Zerfall des Osmanischen Reiches kämpfen sie für ihre Unabhängigkeit. Ein unabhängiger Staat Kurdistan existiert trotzdem nicht.

Warum?

Im 20. Jahrhundert haben die Türken mehr als eine Million Kurden in den Irak, den Iran und nach Syrien umgesiedelt. Ihre Sprache und Kultur wurden verbannt.

Seit dem Syrienkrieg sind die Kurden und ihre Forderungen medial wieder in den Fokus gerückt – von den USA unterstützt als Helfer gegen den IS, von der Türkei gefürchtet als Terroristen im eigenen Land.

Wie die Kurden in diese Lage kamen und wie ihre Chancen auf einen eigenen Staat stehen, seht ihr im Video.


Gerechtigkeit

Welche Menschenversuche sind in Deutschland erlaubt?

29.01.2018, 17:59

VW hat seine giftigen Abgase auch an Menschen getestet.

Ein Lobbyverein der deutschen Autoindustrie soll Menschen stundenlang Stickstoffdioxid ausgesetzt haben (bento). Die Forscher wollten herausfinden, ob und wie unbedenklich die Abgase von Dieselautos sind – und haben dafür einfach Tests an Menschen durchgeführt. 

Der Fall war in der Nacht zum Montag bekannt geworden. Zuvor hatte bereits ein anderer Skandal für Aufmerksamkeit gesorgt: In einem ähnlichen Test ließ VW die Abgase auch an Affen untersuchen (bento).