Gerechtigkeit

Pressefreiheit, anyone? Trump droht US-Sender mit Lizenz-Entzug

12.10.2017, 12:12

US-Präsident Donald Trump hat dem Sender NBC indirekt damit gedroht, dessen Lizenz zu entziehen. Trump war wütend über einen Bericht – und hatte daraufhin auf Twitter die Medienzensur angedeutet.

In einem ersten Tweet ging es direkt gegen einen angeblichen Falschbericht vom US-Sender NBC:

Dann legte Trump mit einer zweiten Äußerung nach und regte den Lizenzentzug an:

Worum ging es im NBC-Bericht?

Trump soll bei einem Treffen im Juli vor Sicherheitsberatern eine Erhöhung des Atomarsenals gefordert haben. Angeblich sollen die USA zehn Mal so viele Atomsprengköpfe wie derzeit anhäufen. NBC berief sich dabei auf drei namentlich nicht genannte Personen, die den Angaben zufolge bei dem Termin dabei waren. (Hier findest du den Bericht)

Was sagt das Weiße Haus?

Trump dementierte und nannte den Bericht "Fake News". Auch der Verteidigungsminister James Mattis sagte, an der Aussage sei nichts dran. "Diese Art der fehlerhaften Berichterstattung ist unverantwortlich", sagte Mattis. (Politico)

Kann Trump Sendern überhaupt ihre Lizenz entziehen?

Eher nein. Die Pressefreiheit ist durch die US-Verfassung geschützt. Dass die Regierung einem Sender die Lizenz entzieht, gilt als sehr unwahrscheinlich. Theoretisch möglich ist es jedoch: Sendelizenzen werden in den USA nicht an Medienunternehmen insgesamt, sondern jeweils an deren einzelne Sender vergeben.

Die Lizenzen werden von der Federal Communications Commission (FCC) vergeben – und können auch von ihr entzogen werden. Die Kommission wird von der US-Regierung finanziert, arbeitet aber unabhängig von ihr (FCC). Das heißt: Trump kann der FCC nicht vorschreiben, gegen NBC vorzugehen.

Mehr zu Trumps Politik seit Amtsantritt findet ihr hier:

Imago/ZUMA Press
dpa/Andrew Harnik
1/12

Haha

Die Besitzer vom "Breaking Bad"-Haus schützen sich jetzt mit einer Mauer gegen Pizzawerfer

12.10.2017, 11:19

In der Reihenhaussiedlung Northeast Heights in der US-Stadt Albuquerque steht ein unscheinbares Wohnhaus mit braun gekacheltem Dach. Auf dieses Dach schleudern Besucher gerne mitgebrachte Pizzen. Regelmäßig. Immer wieder.

Das hat seine Gründe: Das Haus war der fiktive Wohnort der Familie White aus der Kultserie"Breaking Bad". In einer berühmten Szene bringt der Drogenboss-Queraufsteiger Walter White Pizza mit und hofft auf eine Versöhnung mit seiner Frau Skyler

Als das schiefgeht, schleudert er die Pizza fluchend aufs Dach: