Gerechtigkeit

Warum Lindners Flüchtlingspolitik gefährlich ist und niemandem hilft

Video-Player wird geladen...

08.09.2017, 07:31

FDP-Chef Christian Lindner will, dass alle Flüchtlinge in ihre Heimat zurück müssen, sobald dort wieder Frieden herrscht. Wer nach Deutschland kommt, um Schutz zu suchen, dem solle geholfen werden. Aber daraus dürfe "nicht automatisch ein dauerhafter Aufenthaltsstatus werden".

Warum redet der FDP-Chef wie CDU-Politiker? Diese Politik hat schon einmal nicht funktioniert. Sie mag Stimmen von Rechts bringen, beim Thema Integration hilft sie jedoch nicht weiter.

Viel schlimmer, sie öffnen den Weg in einen Teufelskreis – denn Flüchtlingen wird so gar nicht erst die Chance gegeben, sich in Deutschland zu integrieren. Den ganzen Kommentar seht ihr oben im Video.

Und die Hintergründe zu Lindners Aussagen könnt ihr hier nachlesen:


Retro

Kennst du dich mit den "Goldenen Zwanzigern" aus?

07.09.2017, 19:15 · Aktualisiert: 08.09.2017, 07:52

Verrauchte Salons, Frauen in kurzen Röcken und mit Broschen im Haar, aus den Grammofonen knistert Charleston: Die Zwanzigerjahre werden oft als "goldenes" und "verwegenes" Zeitalter beschrieben.

Tatsächlich passierte viel: Frauen emanzipierten sich, Hollywood wuchs zur Traumfabrik und die Welt wuchs enger zusammen. Am Vorabend der düsteren Zeit des Nationalsozialismus waren die "Goldenen Zwanziger" ein einziger, langer Seufzer.