Bild: bento

13.06.2018, 15:14 · Aktualisiert: 13.06.2018, 15:19

In Bayern wird im Herbst ein neuer Landtag gewählt – CSU-Chef Markus Söder macht daher aktuell vor allem Wahlkampf mit neuen, harten Gesetzen. Es gibt mehr Freiheiten für die Polizei, Lager für Flüchtlinge, Maßnahmen gegen psychisch Kranke. Und Kreuze.

Was es nicht gibt: die Wählergunst. Denn laut einer neuen Umfrage droht der CSU der Verlust der absoluten Mehrheit. Die AfD legt hingegen zu. Und ist nun zweitstärkste Kraft in Bayern.

Die Umfrage zeigt: Die Pläne von CSU-Chef Markus Söder, die AfD rechts zu überholen, scheitern grandios.

Noch vor wenigen Monaten betonte die CSU, dass sie keine gezielte Anti-AfD-Strategie auspacken wolle. Stephan Mayer, CSU-Vorstandsmitglied und innenpolitischer Sprecher, sagte damals, man solle eher versuchen, "die größtenteils inhaltsleeren und absurden Vorstellungen der AfD zu entlarven". (Handelsblatt)

Das ist nicht passiert. Stattdessen hat die CSU begonnen, AfD-Positionen zu übernehmen. Söder hatte in den vergangenen Wochen mehrere neue Gesetze initiiert, um Härte zu zeigen.

Das hat anscheinend nicht funktioniert. Denn eine repräsentative Umfrage vom Meinungsforschungsinstituts Civey im Auftrag der Tageszeitung "Augsburger Allgemeine" zeigt, dass die AfD immer stärker wird. Und die CSU abbaut.

Das sind die Ergebnisse der Bayern-Umfrage:

  • Die CSU rutscht auf 41,1 Prozent.
  • Die AfD legt auf 13,5 Prozent zu.
  • Drittstärkste Kraft ist die SPD mit 13,4 Prozent.
  • Dann kommen Grüne (12,6 Prozent), Freie Wähler (7 Prozent), FDP (4,8 Prozent) und Linke (3,5 Prozent).

Schleswig-Holsteins Regierungschef Daniel Günther warnte jüngst vor einem "Überbietungswettbewerb mit der AfD". Der CDU-Politiker sagt: "Ich finde auch nicht, dass bevorstehende Landtagswahlen ein Grund sein können, alles zu entschuldigen." (SPIEGEL ONLINE)

In der Umfrage zur Landtagswahl sind alle großen bayerischen Parteien abgerutscht, nur die AfD und die Freien Wähler nicht. Die Umfrage zeigt zwar nicht, ob die Wählerinnen und direkt von der CSU zur AfD gewandert sind – aber sie zeigt eine Stimmung im Freistaat.

Die muss nicht sein, dass ehemalige CSU-Wähler nun lieber zum "Original" in Sachen Härte wechseln. Wählerinnen können sich auch unabhängig von Söder für die AfD entscheiden.

Aber die Umfragen zeigen auf jeden Fall: Mit dem aktuellen Kurs von Söder sind die Wähler unzufrieden.

Der CSU sollte das zu denken geben.


Today

Auch Jungs sollen sich jetzt gegen HPV impfen lassen – Aber was ist das eigentlich?

13.06.2018, 14:31 · Aktualisiert: 13.06.2018, 18:42

Wir erklären es.

Die Humanen Papillomaviren, auch HPV genannt, sind womöglich nicht jedem ein Begriff. Gebärmutterhalskrebs dagegen – also das, was die Ansteckung mit HPV zur Folge haben kann – hat sicher jeder schon gehört. Vor allem aber jede: Denn die Impfung wird jungen Frauen vor dem ersten Geschlechtsverkehr nahegelegt, dann ist sie am wirksamsten. Die Kosten übernimmt die Krankenkasse.