Video-Player wird geladen...

11.08.2018, 18:14 · Aktualisiert: 14.08.2018, 14:53

"Sorry, das wird heute leider nichts."

Rassismus ist nach wie vor Alltag in Deutschland – vermehrt diskutiert wird darüber besonders, seit Mesut Özil seinen Rücktritt mit Rassismus ihm gegenüber begründet hat.

Was in der Debatte besonders auffällt: Wie selten es um große Gesten geht, und wie oft dafür um kleine, herablassende Anmerkungen und Blicke.

Zum Glück hatten die "Einwandererkinder" der bento-Redaktion ihr ganzes Leben lang Zeit, diese zu studieren und sich inspirieren zu lassen.

Aus ihren Erfahrungen haben wir ein – nicht ganz ernst gemeintes – Video darüber gedreht, wie Deutschland aussähe, wenn Almans (typische Deutsche) so behandelt würden, wie einige von ihnen gern andere behandeln.


Gerechtigkeit

Menschen spenden ihre Vielflieger-Meilen, um Einwanderer-Familien wieder zusammenzubringen

11.08.2018, 18:03

Ein Tweet motivierte die Menschen zum Helfen.

Während in den USA immer noch hunderte Einwanderer-Familien auf ein Wiedersehen warten (bento), hat eine Frau aus Michigan eine Hilfsaktion gestartet. In einem Tweet beschrieb Beth Wilensky, wie sie und ihr Mann Vielflieger-Meilen nutzten, um einen dreijährigen Jungen und seinen Vater wieder zurück zum Rest der Familie zu bringen.