05.12.2016, 14:33 · Aktualisiert: 13.02.2018, 10:18

Ja, es gibt Menschen, die den Klimawandel verneinen (bento). Aber es gibt auch Hunderte Wissenschaftler, die ihn seit Jahren dokumentieren. Insgesamt glauben zwischen 90 und 100 Prozent aller Klimaforscher, dass der Mensch schuld am Klimawandel ist (skepticalscience.com).

Auch die Wissenschaftler der US-Weltraumbehörde Nasa gehören zu jenen, die den Klimawandel als real betrachten – und ihn mit Daten belegen.

Jetzt hat die Nasa ein Zeitraffervideo veröffentlicht, das zeigt, wie sehr das Meereis der Arktis in den vergangenen 32 Jahren geschmolzen ist:

Was ist Meereis?

Das Meereis der Arktis, also die gefrorene Eisschicht am Nordpol, verändert sich täglich. Für gewöhnlich bleibt die Eisschicht jedoch über mehrere Jahre bestehen – sie hält also der Schmelze im Sommer stand. Meereis wird bis zu vier Meter dick, im ersten Jahr gewöhnlich der Entstehung nur bis zu zwei Meter. (Nasa)

Was genau zeigt das Video?

Gezeigt wird jeweils der Zeitpunkt eines Jahres, an dem die Eisfläche die geringste Ausdehnung hatte – wo also der größte Anteil geschmolzen war. Jüngeres Meereis ist dunkelblau gefärbt, ältere Eisschichten sind weiß.

Zu sehen ist, wie dramatisch die Eisdecke über die Jahre abnimmt. Vor allem in den jüngsten neun bis acht Jahren verlor die weiße Eisschicht an Masse. Der Grund: Immer wärmere Sommer sorgen am Pol für immer stärkere Eisschmelze.

Auch die Arktisforscher der Universität Hamburg und des Alfred-Wegener-Institut kommen zu schlechten Ergebnissen: Im September 2016 ist die Fläche des arktischen Meereises ihnen zufolge auf eine Größe von knapp 4,1 Millionen Quadratkilometern abgeschmolzen – ein bisschen weniger als Mitteleuropa (Hier die Pressemitteilung). Nur im Jahr 2012 war der Stand noch niedriger.

Der Klimawandel ist real.

Durch die Erwärmung der Erdtemperatur schmelzen die Pole immer weiter – die Nasa-Bilder sind nur ein weiterer Beleg dafür.


Streaming

Amy Schumer soll Barbie spielen – und schon pöbeln die Bodyshaming-Trolle

05.12.2016, 14:02 · Aktualisiert: 05.12.2016, 14:02

Comedy-Star Amy Schumer soll die Hauptrolle in einer "Barbie"-Realverfilmung bekommen. Laut Branchendienst "Deadline" wird der Film ein Mix aus Animation und echten Szenen – "Barbie" tritt aus ihrer Spielzeugwelt und wird mit der Realität konfrontiert.

Amy Schumer ist in den USA bereits ein Star. Sie hat ein Stand-Up-Programm, die gefeierte Sketch-Show "Inside Amy Schumer" und bereits Erfolge mit der von ihr geschriebenen Komödie "Trainwreck" erzielt. Darin spielt Amy eine Frau mit Bindungsangst. Hier ist der Trailer: