Bild: Imago

Musik

P. Diddy heißt jetzt Love. Du kannst ihn aber auch Brother Love nennen

06.11.2017, 12:18 · Aktualisiert: 06.11.2017, 13:29

Er hat es schon wieder getan. Sean Combs – also known as: P. Diddy, Sean John, Puff Daddy, Puffy, Swag –hat seinen Namen geändert.

Er heißt jetzt Love. Du darfst ihn aber auch Brother Love nennen.

Auf seine anderen Namen werde der Musiker und Produzent jetzt nicht mehr reagieren, erzählt er in einem Twitter-Video. "Ich weiß, es ist riskant. Und es könnte kitschig rüberkommen", sagt er. Aber: "Ich bin nicht mehr der, der ich mal war. Ich bin jetzt jemand Anderes."

Zum Schluss dankt er noch seiner Mama und gibt ihr einen dicken Schmatzer.

LOVE-ly, eben.

Hier könnt ihr das Twitter-Video sehen:

Und? Welcher Name gefällt dir am besten?


Streaming

Diese Woche neu bei Amazon Video

06.11.2017, 11:54

Die volle Ladung Amerika gibt es diese Woche bei Amazon, und das in den verschiedensten Ausführungen: Eine irgendwie untypisch amerikanische Familie gibt es in der vierten Staffel von "Transparent" zu sehen. In "Slow West" wird die Geschichte einer schottischen Familie erzählt, die in den Wilden Westen flieht und der US-Amerikaner Morris zieht mit seinem Vater in "Morris aus Amerika" nach Deutschland, wo alles anders ist als zu Hause. Nur im Film "Silence" geht die Reise für zwei Priester nicht nach Amerika, sondern nach Japan.

Silence (Start 02.11.)