1. Startseite
  2. Musik
  3. Musik aus Japan: Indie-Songs von Soundfriend vorgestellt

Musik

Eine Box voller japanischer Indie-Songs

21.12.2015, 12:52 · Aktualisiert: 12.04.2016, 14:24

Zum Mitnehmen

Remigai - "CATCH"

Die geloopten Beats und die kokette Frauenstimme schneiden durch die Dunkelheit dieses Tracks. Ich kann nicht anders, als Remigais drittes Album Fenestica immer und immer wieder anzuhören.


Sakanaction - "Shin Takara Jima"

Sakanaction ist eine bekannte Elektro-Rockband in Japan. Mit diesem Song wollen sie euch nach “Shin Takara Jima” mitzunehmen, "die neue Schatzinsel”, Titel einer bekannten Comicserie von Osamu Tezuka, dem großen Meister der Japanimation.

Das Video (hier ein Live-Mitschnitt) ist pure japanische Achtziger-Nostalgie, für Fernsehserien, Comedy-Shows, und den Videoklassiker “Rydeen". Mir sind beim Anschauen die Tränen gekommen - so viele Erinnerungen an meine Kindheit kamen hoch. Ein kitschiger, glücklich machender Wahnsinn.


CRUNCH - "Blue"

Ich glaube jeder gute Song ist eine Projektionsfläche für die Wahrheit. “Ich suche nach den Hohlräumen in meiner Seele”, singt der Gitarrist von Crunch Noriyo, zu seinem kristallklaren Sound. “Wenn ich hineinschaue, habe ich das Gefühl, von einem tiefen Blau verschluckt zu werden."


Kaoru Noda - “Chiisana Sekai"

Kaoru ist Pianistin und Sängerin und schafft es, die Abstände und Distanzen zwischen uns allen kleiner erscheinen zu lassen. Sie hat ein Jahr in London gelebt und ist vor kurzem nach Tokio zurückgekehrt: “Wherever we live in, our relationships, our friendships are eventually the same - nothing changes”, hat sie mir im Interview erzählt. Deshalb heißt ihr Song Chiisana Sekai, “kleine Welt".


group_inou - EYE

Ein Musikvideo gemacht mit Google Maps, grenzenlos, auf dem Weg nach überall. Imai macht die Beats, cp ist der MC, zusammen sind sie group_inou, ein hoch gelobtes Hip-Hop-Duo aus Tokyo. Seit ich sie live in meiner Heimatstadt gesehen habe, hoffe ich, dass sie in Zukunft überall auf der Welt auftreten und die Menschen fliegen lassen.

Empfohlen von Soundfriend Toyokazu Mori, Psychiater und Musikblogger in Nagoya. Wer härtere japanische Sounds sucht, sollte seine Noise-Playlist auf Spotify hören.

Soundfriend × bento

Was ist gerade dein Lieblingssong? Das Fragen sich die Soundfriends, ein globales Netzwerk von Menschen, die jeden Tag mit Musik arbeiten. Auf bento gibt es jeden Tag einen neue Empfehlung.