Bild: imago/ M. Patzig

Musik

Einwohner melden ein Erdbeben – dabei spielte nur Kraftklub nebenan

05.11.2017, 12:13

They did it again.

Kraftklub hat ein Erdbeben ausgelöst, mehr oder weniger. Am Freitag spielte die Chemnitzer Indie-Rock-Band wieder einmal in der Arena in Leipzig – vor 12.000 johlenden, stampfenden, hüpfenden Fans.

Nicht nur war das Konzert mit dieser Anzahl von Besuchern das größte Kraftklub-Konzert in der Band-Geschichte. Sie haben es – wie schon zwei Jahre zuvor – geschafft, dass die Bewohner des Waldstraßenviertels die Feuerwehr anriefen, weil ihre Wände vibrierten.  

Viele dachten, ein Erdbeben erschüttere Leipzig.

Volker Clauß von der Leitstelle der Feuerwehr sagte der Leipziger Volkszeitung, dass bereits gegen 23 Uhr 30 bis zu 50 Anrufen von Einwohnern eingegangen wären, weil sie Schwingungen an den Wänden spürten und Gegenstände in den Wohnungen wackelten. Er musste denn Leuten dann erklären: 

"Naja, Kraftklub spielt halt." 

Die meisten hätten sich mit dieser Begründung auch zufrieden gegeben, sagt Clauß.

(Bild: imago/ M. Patzig)

Clauß erklärte auch, warum ausgerechnet der Auftritt in der Leipziger Arena für so viel Lärm sorgte: Der Boden unter dem Viertel, auf dem die Arena steht, stehe auf losem Untergrund. Darum würden die Bodenplatten Schwingungen ins Grundwasser übertragen, die dann wiederum an die nahestehenden Häuser übertragen werden. 

Da wir gerade beim Thema sind:

Kannst du einen echten Marx von einem Songtext unterscheiden? Mach den Test!


Haha

Fies, fieser, Saturday Night: Alec "Trump" Baldwin gibt Harvey Weinstein Sexismus-Tipps

05.11.2017, 11:06

Es gibt diese eine Zeit in der Woche, in der US-Präsident Donald Trump am liebsten für einen landesweiten Stromausfall sorgen würde: dann, wenn "Saturday Night Live" läuft. Die Satire-Show holt regelmäßig Alec Baldwin vor die Kamera, wie er Trump parodiert.

Mittlerweile gehört es für SNL fast zum Standard, einmal die Trump-Nachrichten der vergangenen Woche aufs Korn zu nehmen.

In den Augen vieler ist SNL so mittlerweile zur besten Satire-Show der USA geworden – und zum Korrektiv für all die Eskapaden aus dem Weißen Haus. Auch in dieser Woche gab es viel zu veräppeln: von Trumps Wahlkampfchef Paul Manafort bis zur Sexismus-Affäre um den Hollywood-Produzenten Harvey Weinstein. (Für Eilige: Das Video findest du am Ende des Artikels.)