Bild: YouTube/Iwan Rheon

Musik

7 "Game of Thrones"-Darsteller, die auch Musik machen

08.09.2017, 17:58 · Aktualisiert: 08.09.2017, 18:05

Der Cast von "Game of Thrones" ist so groß, dass Schauspieler mit den verschiedensten Talenten zusammenkommen. Bei vielen besonders beliebt: Musik machen!

So kommt es, dass Grauer Wurm Alternative-Musik macht, Fiesling Ramsay Bolton eigentlich ein ganz Lieber an der Gitarre ist und Tyrion Lannister früher mal in einer Funk-Rock-Band namens "Whizzy" mitmischte.

Eine (sicherlich unvollständige) Liste mit den musikalischsten Talenten aus "Game of Thrones":

1.

Iwan Rheon (Ramsay Bolton)

Im der Serie verfüttert er Gegner an seine Bluthunde, im echten Leben ist er ein schmusiger Songwriter. "Bang! Bang!" klingt erst mal aggressiv, ist dann aber ganz lieb:

2.

Jacob Anderson (Grauer Wurm)

Der Anführer der "Unsullied" redet selten über seine Gefühle, sein Darsteller kann das hingegen sehr gut. Als Musiker nennt er sich Raleigh Ritchie und ist Singer-Songwriter:

3.

Carice van Houten (Melisandre)

Die Hexe hat ihre erste Single "Emily" schon 2012 veröffentlicht. Mittlerweile ist das Album "See You on the Ice" draußen – vielleicht eine Verbeugung an den Norden?

4.

Jerome Flynn (Bronn)

Heute reitet er mit Jaime Lannister durch Westeros, früher war er Teil des Duos "Robson & Jerome". In Großbritannien war das Team mit drei Nummer-1-Hits ziemlich erfolgreich.

5.

Rory McCann (Der Bluthund)

Noch ein Softie hinter starker Rüstung! McCann war früher bei einer Band namens "Thundersoup", heute macht er eher Country.

6.

Kristian Nairn (Hodor)

Bei "Game of Thrones" hat Hodor nicht viel zu sagen – und auch im echten Leben hält er es so. Denn Nairn arbeitet als DJ. Ziemlich erfolgreich sogar:

7.

Peter Dinklage (Tyrion)

Der Lannister der Herzen hat in den Neunzigern in einer Funk-Pop-Rap-Band gesungen – also "Red Hot Chili Peppers", nur anders. Die Gruppe hieß "Whizzy". Sie klingt so, wie Cersei Politik versteht:

Noch mehr aus dem Alltag der Got-Darsteller:


Today

Eine neue Software erkennt auf Fotos, ob jemand schwul ist

08.09.2017, 17:00 · Aktualisiert: 09.09.2017, 08:33

Gefährlich oder unvermeidlich?

Computer können die sexuelle Orientierung eines Menschen erkennen. Das haben Wissenschafter der Universität Stanford nun herausgefunden. Für eine Studie haben sie ein Programm mit mehr als 35.000 Fotos von knapp 15.000 Mitgliedern einer Dating-Plattform gefüttert.

Das Programm sollte die Gesichtszüge erkennen – und versuchen, die sexuelle Neigung der jeweiligen Person abzuleiten. Der Software wurden dazu Vergleichsbilder von Menschen gezeigt, die ihre sexuelle Orientierung offen angaben. Ob sie hetero- oder homosexuell sind, hatten die Nutzer der Dating-Plattform im Profil vermerkt.

Das Ergebnis: Das Programm kann mit hoher Trefferquote erkennen, ob jemand hetero- oder homosexuell ist.