Bild: NDR

04.07.2018, 15:29 · Aktualisiert: 04.07.2018, 15:34

Fünf Dinge, die wir gelernt haben.

Manchmal setzt man sich vor den Fernseher, um zu entspannen – manchmal setzt man sich aber auch davor, um etwas zu lernen. "Warum nicht also gleich etwas über Kräuter?", dachte sich der NDR vermutlich, als er die Wildkräuterexpertin Caroline Deiß aufs rote Sofa der Sendung "DAS!" einlud.

Dort erzählte sie aus ihrem Leben als Kräuterkennerin und gab den Zuschauerinnen und Zuschauern einige wirklich wichtige, vollkommen plausible Ratschläge und Erklärungsansätze mit auf den Weg. Die fünf wichtigsten haben wir hier für euch zusammengefasst.

1.

Was ist eigentlich in Kräutern drin?

Wer Wildkräuter isst, isst eigentlich den ganzen Kosmos. „Die Energie aus dem Kosmos ist in den Kräutern gespeichert. Wenn man mal wirklich Sonnenenergie, Sonnenkraft essen möchte, die Sonne pur genießen möchte, dann macht man das am besten mit Wildkräutern.“

via GIPHY

2.

Wie sammelt man Kräuter?

Entweder mit der Hand oder „wenn man mit Messer unterwegs ist, sollte es ein Kupfermesser sein“. Metallmesser vertreiben nämlich all die „Elfen, Feen und Zwerge, die uns bei der Gesunderhaltung unseres Körpers dienlich sind“.

via GIPHY

3.

Warum werden Menschen eigentlich krank?

„Der Mensch reagiert in der Regel nach seiner Psyche. Aufgrund der Psyche können wir entscheiden, ob wir als gesunder Mensch durchs Leben gehen oder immer etwas kränkeln. Ein negativ denkender Mensch ist mehr dazu geneigt, krank zu werden, als ein positiv denkender Mensch.“

via GIPHY

4.

Wie abgespaced sind Brennnesseln eigentlich?

Ziemlich abgespaced. Sie vermitteln uns nämlich den „Kontakt in eine andere Welt“. Warum das so ist? Die Expertin liefert eine Erklärung: Brennnesseln besitzen sehr viele ätherische Stoffe „und daher schafft man es dann, Kontakt mit einer anderen Welt" aufzunehmen.

via GIPHY

5.

Was tun, wenn der Geist der oder des Ex in der Wohnung nervt?

Wer kennt es nicht? Der Geist der Ex spukt noch irgendwo in der Wohnung herum und stört dich beim Duschen, beim Fernsehen und sogar beim Kochen. Die Lösung: ausräuchern. Also die ganze Wohnung.

Caroline Deiß selbst hat ihre alte Wohnung geräuchert, damit der Geist ihres Ex-Freundes "rausgeht“. Und falls man den Geist irgendwann zurückgewinnen möchte, soll Räuchern auch dabei helfen, bei Bedarf "romantische Stimmung" zu erzeugen.

via GIPHY


Today

Diese Flugzeug-Romanze ist die süßeste Liebesgeschichte des Tages

04.07.2018, 15:00 · Aktualisiert: 05.07.2018, 10:15

Wer ab und an mal kürzere Strecken fliegt und Geld sparen will, kennt es: Man fliegt zu zweit, sitzt aber nicht nebeneinander. Da hilft es oft, einfach jemanden zu fragen, ob man die Plätze tauschen kann. Das hat auch Rosey Blair aus Texas gemacht, als sie mit ihrem Freund nach Hause geflogen ist.

Damit hat die Twitter-Nutzerin möglicherweise eine der schönsten Flugzeug-Romanzen ausgelöst.