Haha

Wenn du diese Animojis singen siehst, kannst du die Songs nie wieder normal anhören

07.11.2017, 15:37 · Aktualisiert: 07.11.2017, 15:41

Das neue iPhone ist da. Juhu...

Es ist sehr teuer (bento) und offenbar für die meisten Menschen auch zu kompliziert (bento).

Aber hey, immerhin hat es ein witziges neues Feature, für das sich die gefühlten drölftrillionen Euro Kaufpreis total gelohnt haben: animierte Emoji, oder auch Animoji.

Hier erklären wir, wie das funktioniert:

Seit Freitag gibt es das Luxusgerät aus dem Hause Apple zu kaufen und die Leute nutzen die Animoji offenbar nun für Karaoke. Das ist schon am Wochenende in der Eckkneipe häufig verstörend, aber mit Kackhaufen und Co. wird es noch unangenehmer.

Stell dir bitte kurz vor, wie die Schweineversion deiner selbst "Despacito" singt...

(Bild: Giphy)

Wir haben uns die Videos angesehen und müssen jetzt bei "Bohemian Rhapsody" immer an das Huhn denken. Vielen Dank auch dafür...

Dieses Gefühl möchten wir nun gerne mit euch teilen.

Hier sind unsere "Top" 10:

1/12

Wo wir gerade bei Emoji sind – diese Meldung erschüttert die Grundfesten unserer Kommunikation:


Style

In Zara-Klamotten sind Hilferufe von Nähern versteckt

07.11.2017, 15:27 · Aktualisiert: 07.11.2017, 16:14

Was ist passiert?

In einem Zara-Geschäft in Istanbul sind Kleidungsstücke aufgetaucht, die eine bewegende Botschaft enthalten. Die kleinen Zettel an den Etiketten stammen von Näherinnen und Nähern eines türkischen Bekleidungsproduzenten, der unter anderem für Zara, Mango und Next Artikel angefertigt hat. 

Sie schreiben: "Ich habe diesen Artikel, den Sie kaufen wollen, gemacht, aber ich wurde dafür nicht bezahlt." (AP