Bild: HBO

Haha

Die Hamburger Uni hat sich ein "Game of Thrones"-Seminar gegönnt

31.07.2017, 14:22 · Aktualisiert: 31.07.2017, 18:26

Du weißt gar nichts, Kommilitone Snow!

"Game of Thrones" ist eine der derzeit populärsten Serien – jeder, der es schaut, beginnt, anderen mit seinem Drachen-Halbwissen auf die Nerven zu gehen. Klar, dass auch die Wissenschaft auf die Serie aufmerksam wird.

In Harvard gibt es bereits einen "Game-of-Thrones"-Seminar (Time), jetzt zog die Uni Hamburg nach:

Die Evangelische Theologie hat ein Blockseminar mit dem Namen "Game of Thrones – Das Mittelalter in der Gegenwart" angeboten.

Im Seminar sollte laut Beschreibung "das Geflecht von Mittelalter-Bildern, Fantasy-Imaginationen, diffusen religiösen Sehnsüchten und Gegenwartsbezügen" aufgearbeitet werden – am Beispiel von "Game of Thrones". 

Also in etwa: Was sagt zum Beispiel die Darstellung der Hexe Melisandre über unseren Umgang mit Religion aus? 

Bereits Mitte Juni trafen sich die Studenten zu einem Blockseminar im Kloster Nütschau, einem Benediktinerkloster nördlich von Hamburg. Nun soll ein Tagungsband entstehen, der aktuelle wissenschaftliche Forschungen rund um Westeros bündelt.

Für die Studenten gab es aber vorab eine Zulassungsbestimmung: Sie mussten alle Folgen von Staffel 1 bis 6 gesehen haben.

Du hast Nachholbedarf? Hier kannst du "studieren":


Streaming

"Game of Thrones" Folge 3: Cersei macht sie alle fertig

31.07.2017, 14:21

"Game of Thrones" ist zurück! 

Und wir besprechen die siebte Staffel. Folge für Folge.