Haha

Ferry McFerryface: Sydney bekommt eine ganz besondere Fähre

13.11.2017, 15:00 · Aktualisiert: 14.11.2017, 10:58

Nach dem schwedischen Zug "Trainy McTrainface" und dem britischen Forschungsschiff "Boaty McBoatface" zieht Australien nach: "Ferry McFerryface" heißt der neueste Zuwachs zur Fährenflotte in Sydneys Hafen. (Sydney Morning Herald)

15.000 Vorschläge wurden von Bürgern eingereicht und dann von einer vierköpfigen Jury sortiert. Wie in den anderen Fällen war die Namensgebung dann das Ergebnis einer öffentlichen Abstimmung. 

Gewonnen hatte diese allerdings zunächst der Vorschlag "BoatyMcBoatface":

Da der Name schon vergeben war, haben wir uns für den zweitliebsten Vorschlag entschieden. Sonst käme es noch zu Verwechslungen.
Andrew Constance, Australiens Verkehrsminister

Nicht alle erfreuen sich an dem Gag, der sich mit der Zeit zugegebenermaßen etwas abgenutzt hat. Vor allem in Sydney, wo erst im vergangenen Jahr ein Rennpferd "Horsey McHorseface" genannt wurde. 

Zudem wurden die anderen drei neuen Fähren nach wichtigen Bürgern Sydneys benannt, unter anderem einem Augenarzt und einer Gynäkologin. 

"Das ist doch eine Verarsche der Personen, die für die anderen Fähren als Namenspaten bereitgestanden haben", schreibt ein wütender Bürger auf Facebook. 

Die Regierung nimmt das Ergebnis mit Humor: "Wir machen das auch für die Kinder. Und ich hoffe, dass die Fähre Bürgern wie Touristen täglich ein Lächeln ins Gesicht zaubern kann", erklärt Verkehrsminister Constance. (abc)

It's official. We have named the final ferry in the new fleet. Welcome to Sydney, Ferry McFerryFace.

Posted by NSW Public Transport - NSW GOV on Sunday, November 12, 2017

Streaming

Wenn die "Stranger Things"-Jungs die Jackson Five covern

13.11.2017, 14:47

Sie sind einfach überall: Seit dem Start der zweiten Staffel von "Stranger Things" sind die Schauspieler der Serie ständig in irgendwelchen Fernsehsendungen zu sehen. 

Was viele nicht wissen: Noch bevor die Jungs mit der Serie "Stranger Things" bekannt wurden, waren sie eigentlich eine Cover-Band – zusammen mit James Corden. Kleiner Scherz! Auch wenn sich der Moderator das wünschen würde: In einem Video für "The Late Late Show" wird die angebliche Entstehungsgeschichte ihrer Band "The Upside Downs" gezeigt.