16.05.2018, 17:44

Seine Reaktion ist ziemlich lustig.

Manchmal ist man zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Manchmal auch zur falschen Zeit am falschen Ort. Und manchmal irgendwie auch beides.

So war es auch bei einem Zwischenfall im englischen Kent: Dort lief gerade eine Live-TV-Übertragung über eine Cannabis-Farm, als ein Typ mit einer riesigen grünen Pflanze ins Bild spazierte.

Im Video steht der Reporter vor dem Haus eines Pärchens, in dessen Haus ganze 88 Cannabis-Pflanzen gefunden wurden. Er erzählt gerade in die Kamera, dass niemand in der teuren Nachbarschaft etwas von den illegalen Aktivitäten mitbekommen hat – da biegt auf einmal ein Typ um die Ecke, der ganz entspannt eine schöne, buschige grüne Pflanze spazieren trägt.

Als der Typ bemerkt, dass da gerade gefilmt wird, ist er allerdings mit einem Mal deutlich weniger entspannt. Er nimmt die Beine in die Hand – und fängt an zu rennen.

Und dieser Moment ist einfach zu lustig.

Auch wenn die Aktion ziemlich verdächtig wirkt – ob der Mann da gerade wirklich eine Hanfpflanze spazieren trägt, kann man nicht genau sagen.

Der Reporter sprang nachher sogar für ihn in die Bresche – er sei nicht sicher, ob der Pflanzenfreund wirklich etwas zu verbergen hatte, oder sich einfach nur vor der Kamera geschämt habe. (Daily Mail)

Im Zweifel also für die Topfpflanze!


Gerechtigkeit

Radfahrende erzählen, wie gefährlich ihr Alltag im Verkehr wirklich ist

16.05.2018, 17:06 · Aktualisiert: 23.05.2018, 10:22

"Wir riskieren täglich unsere Gesundheit"

Radfahren kann tödlich sein. Allein im vergangenen Jahr sind im deutschen Straßenverkehr mehr als 380 Menschen auf dem Rad ums Leben gekommen sein. Im Schnitt heißt das: Täglich verliert mehr als ein Mensch sein Leben, wenn er oder sie mit dem Fahrrad fährt. (bento)