Bild: Imago

Haha

Donald Trump hat einen roten Knopf im Oval Office, nur um Cola zu bestellen

06.11.2017, 08:58 · Aktualisiert: 06.11.2017, 15:15

Viele Kritiker des US-Präsidenten Donald Trump stellen sich das Ende der Welt wahrscheinlich so vor: 

Auf seinem Schreibtisch im Weißen Haus gibt es einen roten Knopf, der direkt das gesamte US-Atomwaffenarsenal in Bewegung setzt. Eines Tages wird Trump in einem Wutanfall – wahrscheinlich hat ihn jemand schief angetwittert – auf diesen Knopf hauen. Und die Welt ist dahin.

Zugegeben, so schnell wird es nicht so schlimm kommen. Denn die Atomwaffen darf er nicht alleine starten. 

Aber zumindest einen roten Knopf gibt es schon im Oval Office – für Cola.

Trump hat den Knopf eingeführt, um sich von einem Diener immer per Buzzer eine Cola-Light bringen zu lassen. In zwei Interviews mit der "Financial Times" und der Agentur AP hat Trump kürzlich den Knopf vorgeführt – und jeweils erschreckt er die Journalisten mit kleinen Atomwaffen-Witzen.

Jeder wird ein bisschen nervös, wenn ich diesen Knopf drücke!
US-Präsident Donald Trump im Interview mit der "Financial Times"

Der US-Talkmaster Stephen Colbert hat sich auch schon über den Knopf von Trump lustig gemacht. 

Er verwandele das Weiße Haus in etwas, das "an die Baumhaus-Zeichnungen eines Achtjährigen" erinnere.


Today

Was bislang über die Schießerei in einer Kirche in Texas bekannt ist

06.11.2017, 08:37

Und was noch unklar ist.

Am Sonntag hat ein bewaffneter Mann in der First Baptist Church in der texanischen Ortschaft Sutherland Springs Dutzende Menschen getötet. Mindestens 26 Menschen starben, etwa 20 weitere wurden verletzt, sagte der Gouverneur des Bundesstaates, Greg Abbott, bei einer Pressekonferenz. (New York Times)

Die Tat sei der schlimmste Schusswaffenangriff in der jüngeren texanischen Geschichte, so Abbott.