Haha

Rechte Seite "Breitbart" verwechselt Poldi mit Schmuggler – oder Flüchtling

20.08.2017, 13:20 · Aktualisiert: 21.08.2017, 12:04

Wenn eine Redaktion eine Meldung von einer Nachrichtenagentur übernimmt, ist das Prozedere oft ähnlich: Text kopieren, auf die eigene Seite heben, Bild raussuchen, fertig.

Auch die rechtspopulistische Webseite "Breitbart", zu der Trumps umstrittener Ex-Berater Stephen Bannon jetzt wieder zurück gekehrt ist, übernimmt manchmal Meldungen. Zum Beispiel von der Nachrichtenagentur Afp. Diese berichtete, die spanische Polizei habe Schmuggler hochgenommen, die Migranten auf Jetskis über das Meer schleusen.

So weit, so gut.

Allerdings kann der Mensch, der den Artikel für Breitbart bebilderte, definitiv kein Fußballfan gewesen sein. Sonst ließe sich schwer erklären, wie Lukas Podolski, also unser Poldi, auf dem Titelbild zu dem Artikel landete:

(Bild: Screenshot bento)

Nicht ganz klar ist, ob Poldi eher einen Schmuggler oder den Flüchtling darstellen soll. Doch dass er zu einer der genannten Gruppen gehört, ist wohl eher unwahrscheinlich. Dass in einer Redaktion einfach jemand "Jetski" bei der Bildersuche eingegeben hat, klingt doch realistischer. Zumal das Bild 2014 vor der WM in Brasilien entstand. Nun ja.

So sehr freuten sich Twitter-Nutzer über die Panne:

1/12

Das ist übrigens nicht das erste Mal, dass Breitbart Fake News über Deutsche oder Deutschland verbreitet:

Nachtrag: Podolskis Manger Nassim Touihri wird von der Bild zitiert mit: "Das ist eine Sauerei! Lukas distanziert sich davon und lässt sich nicht instrumentalisieren." Der Anwalt sei eingeschaltet.


Trip

Dinge, die du nur kennst, wenn du ins Phantasialand fährst

20.08.2017, 12:34

Machen wir es kurz: Das Phantasialand ist der beste deutsche Freizeitpark, vielleicht sogar der Welt. Schon beim Gedanken an die Black Mamba bekommst du Gänsehaut, du freust dich auf Softeis en masse und auch ein überteuertes Foto, denn: An einem Tage im Phantaland ist alles drin. Nee, wat schön.