Bild: Unsplash

Fühlen

Schadenfreude, Serien und Sparen: Marlenes Lieblingsgeschichten der Woche

18.06.2017, 16:48

Jede Woche stellt ein Mitglied der bento-Redaktion seine persönlichen Highlights vor. Dieses Mal: Marlene

Die Woche raste an mir vorbei. Arbeit, Uni, Kind. Und dann war da noch die Sonne, ich wäre am liebsten die ganze Zeit unterwegs gewesen. 

Gegen Ende der Woche kam dann die Nachricht, dass Ex-Bundeskanzler Helmut Kohl gestorben ist. 

Für die einen ist er der Mann, der nur nach Macht strebte, die Spendenaffäre nie aufklärte, und die Verbindung zu seinen Kindern abbrach (SPIEGEL ONLINE). Für die anderen ist er vor allem der Kanzler, der die Einheit brachte, und sich für Europa einsetzte – seine zwei größte Errungenschaften.

Das sind seine stärksten Europa-Zitate: 

"Man kann sich über vieles bei der AfD aufregen. Über die Wahlplakate, über die AfD-Klage gegen Satiriker und vor allem über ihre Hetze gegen Minderheiten", schreibt meine Kollegin Katharina Hölter.

Aber wie steht es eigentlich um ihre politische Arbeit? 

Wie setzen sie die Instrumente der Demokratie ein? Eine Studie des  Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung ergab nun, dass die AfD von Facebook wohl mehr versteht als von politischen Instrumenten. Lest selbst: 

Jetzt mal ehrlich, mit dem Geld ist das doch so eine Sache. Wenn man welches hat, dann ist das schön. 

Aber so richtig investieren? In Aktien? Das ist doch nur was für richtig Reiche, oder? Die mit der Gel-Frisur und den Pferdchen auf dem Hemd. Nö, wieso lest ihr hier: 

Ich bin selbst vor einigen Wochen 30 geworden, und bei dieser Liste musste ich mich einfach kaputt lachen. 

Schon alleine der Punkt "du erlebst jeden Modetrend zweimal". In meiner Jugend waren diese Buffalo-Blöcke angesagt. Gerade sah ich in London ein junges Mädchen in diesen Stelzen. Kann bitte jemand machen, dass das aufhört? 

Ich bin ein Spätzünder. Alle haben es schon getan, und ich habe noch nicht mal mehr dran gedacht. 

Nun tue ich es seit Wochen, jeden Abend – ich bin einfach süchtig nach Game of Thrones. Umso mehr habe ich mich über die Photoshop-Künste meines Kollegen Marc Röhlig gefreut, der die Charaktere mal ein bisschen angepasst hat – so wie sie im Buche stehen. Aber seht selbst: 

Schadenfreude ist keine besonders edle Eigenschaft, andererseits ist sie so menschlich. 

Bei dieser Nachricht habe ich sie empfunden: PayPal hat ein Konto eingefroren, das Gelder von Rechtsextremisten gesammelt hat, um Rettungsbote im Mittelmeer zu stoppen. Warum sie das dürfen? Das lest ihr hier: 

Und zu guter letzt kann ich euch nur die "Bekenner-Videos" von meiner Kollegin Dilan Gropengiesser empfehlen. 

Jede Woche spricht sie mit Menschen, die etwas Besonderes erlebt haben. In dieser Woche erzählt Stina von ihrem Vater, der Suizid beging. Unglaublich berührend!

Letzte Woche hat Marc seine Stories vorgestellt:


Streaming

Fuchur und Co. – die besten Filmtiere aus deiner Kindheit

18.06.2017, 15:35

Als Kind wolltet ihr doch bestimmt auch immer ein Haustier haben, oder? Aber nicht irgendein gewöhnliches Tier, sondern so einen tierischen Filmhelden, den ihr am meisten geliebt habt.

Sie sind klug oder witzig, manchmal herrlich tollpatschig oder chaotisch – aber in jedem Fall absolut niedlich! Ob Affe, Pferd oder Hund – für jeden Tierfreund ist in dieser Liste der besten Filmtiere etwas dabei!