Bild: Shutterstock

Fühlen

Malaysia duldet keinen Sex mit Robotern

24.10.2015, 14:42 · Aktualisiert: 12.04.2016, 14:21

Eine Konferenz über spezielle Beziehungen zu Maschinen muss ausfallen.

Können sich Menschen in Roboter verknallen und mit ihnen schlafen?

Auf keinen Fall, meint die Polizei in Malaysia. Weil sich die Ordnungshüter nicht vorstellen können oder wollen, dass Menschen und Roboter eine Liebesbeziehung eingehen oder Sex haben, verboten sie die "Love and Robotics"-Konferenz, die eigentlich im November starten sollte.

Auf der Konferenz wollten sich Wissenschaftler und Philosophen treffen, um über physische und emotionale Nähe zwischen Menschen und Maschinen zu diskutieren. Im vergangenen Jahr fand eine erste Roboter-Sexkonferenz in Portugal statt. Hollywood hat die Roboterliebe sowieso schon entdeckt: In den sehenswerten Filmen "Her" und "Ex Machina" verkehren Männer mit Programmen.

Die Behörden in Malaysia fanden das alles jedoch gar nicht lustig.

"Das ist doch keine Wissenschaft", sagte der Polizeisprecher. Das ganze Event sei lächerlich und abnormal. "Ich warne die Organisatoren. Wir haben hier viele Gesetzen, die wir gegen sie verwenden können."

Hier regt sich der Polizeisprecher auf:

Weil die Konferenz in Malaysia jetzt als illegal gilt, haben die Veranstalter nicht nur alle Gäste wieder ausgeladen – sondern auch gleich ihre komplette Webseite dicht gemacht.

"Wir entschuldigen uns zutiefst bei jeder Person, die sich durch das Verbot beleidigt fühlt. Die Konferenz wird definitiv nicht stattfinden", schreiben die Betreiber der Seite.

Die Warnung der Polizei verrät viel über die konservative Einstellung der malaysischen Behörden – und der Gesellschaft. Etwa 60 Prozent der Einwohner sind Muslime, der Islam ist Staatsreligion und wird vielerorts streng ausgelegt. So dürfen Muslime beispielsweise keine Nichtmuslime heiraten, eine Abkehr vom Islam ist nur schwer möglich.

"Diese Nation billigt keinen freien Sex", sagte der Polizeisprecher. "Schon gar nicht mit Robotern." 

Genauso verrückt: Jemand hat google.com für 12 Dollar gekauft.