Fühlen

Du hast deine Tage, aber keine Ahnung? Diese beiden Frauen klären auf

04.04.2017, 11:58 · Aktualisiert: 04.04.2017, 14:06

Meistens meldet sie sich einmal im Monat und kann auch mal unbequem sein – die Periode. Jede Frau macht früher oder später ihre Bekanntschaft und freut sich mal mehr, mal weniger über ihr Auftauchen.

Aber was genau passiert da eigentlich in unseren Körpern?

Warum sieht das Menstruationsblut eigentlich anders aus als normales Blut? Wie funktioniert eine Menstruationstasse? Und was hat das ganze mit Empathie zu tun?

"Wir haben so oft gemerkt, dass wir uns Fragen zu unserem Zyklus nicht beantworten können oder nur absolutes Halbwissen haben", sagt Luisa Stömer (24). Und damit ist sie nicht allein:

Eine britische Studie (von Betty for School/Censuswide) zeigt, dass sich 47 Prozent der Frauen nicht ausreichend darauf vorbereitet fühlten, ihre erste Periode zu bekommen. Mehr als ein Drittel der befragten Frauen gab sogar an, sich für ihre Blutung zu schämen.

Eva (l.) und Luisa

Eva (l.) und Luisa

In ihrem Buch "Ebbe & Blut" greifen Luisa und ihre Freundin Eva Wünsch (25) genau diese Realität auf:

Je länger man sich mit diesem Thema beschäftigt, desto wüten­der könnte man werden. Über die Versäumnisse der letzten Jahrzehnte, den Kindern nicht nur Smartwatches und die Postzustellung durch Droh­nen zu erklären, sondern den Uterus, aus dem sie kamen. Oder darüber, dass in unserer Gesellschaft dem weiblichen Zyklus absolut kein Raum gegeben wird. – aus "Ebbe & Blut"

Die beiden Grafikerinnen wollten deshalb ein Medium schaffen, das wirklich alle Fragen um den weiblichen Zyklus richtig und vollständig beantwortet.

"Jeder soll frei über die Periode reden können und Bescheid wissen", findet Eva. "Ebbe & Blut" klärt auf 240 Seiten alle Fragen um den weiblichen Zyklus.

Von der ersten bis zur letzten Blutung – schonungslos informieren die Autorinnen unter anderem über Anatomie, Menstruation, Krankheiten und Verhütung.

Fünf Monate lang haben die beiden Autorinnen dafür mit einer Ärztin und einer Hebamme zusammengearbeitet. Parallel haben sie diverse Medizinbücher gewälzt, um am Ende humorvoll und vor allem verständlich zu verpacken, was dort hochkompliziert beschrieben wird.

So heißt das Monatsblut hier Elixir. Treffen Spermium und Eizelle aufeinander, ist das ein Match und gesunde Lebensmittel findet man im Kapitel Mutterfutter. Trotz der charmanten Sprache – beschönigen wollen Luisa und Eva nichts. "Wir nennen alles beim Namen und stellen unverblümt dar, was uns alle etwas angeht."

1/12

Illustrationen sollen dabei helfen, das komplexe Thema anschaulich und zugänglich zu machen.

Bis 2016 haben Eva und Luisa zusammen Grafik Design & Illustration in Nürnberg studiert. Ebbe & Blut ist ihre Abschlussarbeit. In fast jedem Kapitel gibt es was zum Gucken und die Menstruation wird zur Kunst:

Man soll das Buch mitnehmen und auch mal liegen lassen können, weil es schön ist. Genau wie unsere Periode eben.
Luisa Strömer

Auch die Männer sollten sich für den weiblichen Zyklus interessieren, finden Eva und Luisa.

Deshalb kommen auch sie in dem Buch zu Wort: "Meine Exfreundin ist Pianistin. Immer wenn sie ihre Tage hatte, hat sie ihr Rhythmusgefühl ein bisschen verloren. Ich spiele immer noch ab und zu mit ihr und kann meistens an ihrem Spiel hören, wenn sie ihre Tage hat", berichtet ein Mann im Buch.

Nicht die einzige Kuriosität. Wer hätte zum Beispiel gedacht, dass es Marihuanazäpfchen gibt, die gegen Regelschmerzen helfen sollen? Dope für die Muschi eben, um es mit den Worten der Autorinnen zu sagen.

Noch mehr Fakten zum Klicken:

1/12

"Ebbe & Blut" ist kein stinknormales Buch: Eva und Luisa sprechen ein wichtiges Thema an und treffen dabei genau unseren Ton. Ihre Grafiken machen Spaß und zeigen auf anschauliche Weise, dass es schön ist, was in unseren Körpern passiert. Ihre humorvolle Art zu erzählen nimmt die Leser mit und lässt sie schmunzeln.

Alle wichtigen Informationen stellen die beiden dar und beantworten viele Fragen rund um den weiblichen Zyklus. Bei ganz spezifischen Fragen kommt man aber nicht um den Arztbesuch herum.

Trotzdem: Von der Offenheit der Autorinnen sollten wir uns alle eine Scheibe abschneiden und uns trauen, Bescheid zu wissen. Denn um es mit Evas Worten zu sagen: Was ist nicht schön an der Wiege des Lebens?

Das Buch "Ebbe & Blut" von Luisa Stömer und Eva Wünsch hat 240 Seiten und erscheint Ende April im Verlag Gräfe und Unzer. Hier auf Amazon vorbestellen. Wenn Du über den Link bestellst, bekommen wir eine kleine Provision.

Teste dein Wissen im Menstruations-Quiz – und lerne vielleicht noch was dazu:


Haha

Diese Situationen kennen nur kleine Frauen

04.04.2017, 11:39 · Aktualisiert: 04.04.2017, 22:46

Ich bin nicht süß!

Du kennst alle schrecklichen Spitznamen – "Laufender Meter" oder "Stöpsel" sind die schlimmsten.

Deine Freunde finden es extrem lustig, so nach dir zu suchen.