Bild: Privat

Fühlen

Das kennst du, wenn du in einer Patchworkfamilie aufgewachsen bist

24.04.2016, 15:44

"Dein Vater war ein richtiger Frauenheld, oder?"

Du hast viele Familienmitglieder, sehr viele. Mit einigen bist du biologisch nicht verwandt.

(Bild: Giphy.com)

Wenn dich jemand fragt, leierst du deine komplexen Familienverhältnisse im Schlaf herunter.

Nur, um mittendrin unterbrochen zu werden: "Ach, das kann ich mir sowieso nicht merken."

Die Patchworkfamilie unserer Autorin

Unsere Autorin ist das einzige gemeinsame Kind ihrer Eltern, hat aber drei Schwestern und zwei Brüder im Alter von 13 bis 33 Jahren: Ihre große Schwester hat die gleiche Mutter, ihre drei kleinen Geschwister den gleichen Vater; und dann ist da noch ihr Stiefbruder, der ist fast genauso alt wie sie.


Du kennst den Unterschied zwischen Halb- und Stiefgeschwistern.

Das heißt nicht, dass du diese Begriffe selbst benutzt. Denn egal, ob ihr euch nah seid oder nicht: Geschwister sind Geschwister.

(Bild: Privat)

In der Grundschule fanden es deine Mitschüler irre witzig, dich zu fragen, ob deine Halbgeschwister in der Mitte durchgeschnitten sind.

Wenn ein neues Familienmitglied hinzukommt, überlegst du aus Spaß, ob es für euer Verhältnis überhaupt eine Bezeichnung gibt: Für den Sohn der Tochter der Verlobten deines Vaters bist du… die Stieftante in spe?

Die Altersspanne zwischen deinen Geschwistern ist groß.

Deshalb musst du dich entscheiden: Mommy-Skills an deinem kleinen Halbneffen testen oder lieber Trash-TV mit den Teenie-Schwestern gucken?

(Bild: Simon Welker)

In deiner Familie sind die meisten unterschiedlicher Meinung – immerhin sind die Beziehungen mehrerer Elternteile an "unüberbrückbaren Differenzen" gescheitert.

(Bild: Giphy.com)

Die gute Seite daran: Genau das hat dich zu einem sehr aufgeschlossenen Menschen gemacht. Sagst du.

Die schlechte Seite: Die verschiedenen Elternteile verstehen sich meist nicht. Auf Veranstaltungen wie dem Abiball gibt es deswegen nie ein "komplettes" Familienfoto.

(Bild: Privat)

Es gibt ein Ereignis, bei dem alle Erwachsenen friedlich auf wenigen Quadratmetern zusammenkommen: Wenn du im Krankenhaus liegst.

Wenn du deine Stiefmutter erwähnst, wirst du oft gefragt, ob die irgendwie fies ist. Falls du verneinst, herrscht ungläubiges Staunen.

(Bild: Giphy.com)

Deine Partner müssen stark sein: Mit einem läppischen Abendessen bei den Eltern ist es nicht getan.

Du gibst sehr viel Geld für Geschenke aus, weil fast jeden Monat ein anderes Familienmitglied Geburtstag hat.

(Bild: Giphy.com)

Vor Weihnachten musst du austüfteln, welchen Feiertag du bei welchem Elternteil verbringst – Reisestress und Eifersüchteleien inklusive.

Der Vorteil: Weil alle, die sich nicht mögen, schon lange getrennt sind, sitzt ihr nicht schweigend beisammen oder streitet euch. Stattdessen feierst du mehrere schöne Feste.

(Bild: Giphy.com)

Um dich endgültig auf die Palme zu bringen, muss dein Gegenüber nur diese Frage stellen: "Ist das jetzt deine echte Schwester?"

Oder diese: "Deine Mutter hat es ganz schön krachen lassen, hm?"

(Bild: Giphy.com)

Oder diese: "Findest du es nicht schade, dass du keine ganz normale Familie hast?"

Die Antwort lautet: Nein! Deine Patchworkfamilie treibt dich manchmal in den Wahnsinn, aber welche Familie tut das nicht? Immerhin bietet deine eine genügend große Auswahl an Menschen, falls mal einer nervt.

(Bild: Simon Welker)

Mehr Familie


Today

Nach Böhmermann-Affäre: Türkei protestiert gegen ein Musikprojekt

24.04.2016, 14:55 · Aktualisiert: 24.04.2016, 15:14

Diesmal trifft es die Dresdner Sinfoniker.

In der Affäre um Jan Böhmermanns Erdogan-Gedicht hat die Türkei bekommen, was sie wollte; Angela Merkel ließ ein Strafverfahren gegen Böhmermann zu (bento). Jetzt beschwert sich die türkische Regierung erneut über deutsche Kunst: Diesmal geht es um ein Konzertprojekt der Dresdner Sinfoniker.

Laut einer Mitteilung des Orchesters soll der türkische EU-Botschafter von der Europäischen Kommission verlangt haben, die finanzielle Unterstützung für das Projekt einzustellen und die Projektbeschreibung von der Website der Kommission zu entfernen.