Video-Player wird geladen...

Fühlen

Davids Bekenner-Video: "Wenn ich Hunger hatte, habe ich alle angeschnauzt"

07.06.2017, 18:07 · Aktualisiert: 07.06.2017, 18:47

Magersucht gibt es nicht nur bei Frauen

Als David in die Pubertät kam, veränderte sich sein Körperbewusstsein: Er fing an, sich mit seinen Freunden zu vergleichen und wollte immer dünner sein, er aß nur noch wenig, wog sich täglich und trieb diszipliniert Sport. Als er 16 Jahre alt war, begann er zu hungern.

David mochte das Gefühl, dass er die Kontrolle über seinen Körper hatte. Als er mit 1,70 Meter bei 52,6 Kilogramm angekommen war, setzte seine Mutter ihm ein Ultimatum: Er sollte sich psychologisch behandeln lassen. Seine Geschichte erzählt er im Bekenner-Video.

Um mit Tabus zu brechen, bloggt David auch über seine Krankheit. Er wünscht sich eine neue Wahrnehmung dieses Krankheitsbilds – auch Männer können Essstörungen haben.

Wie viele Menschen genau betroffen sind, ist unklar.

Nicht immer werden Magersüchtige diagnostiziert.

Helfen bei einer Essstörung

Als Betroffener findet man hier bei der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung einen Überblick über deutschlandweite Beratungsangebote. Dort gibt es auch ein Beratungstelefon: 0221 - 89 20 31.

Auch als Freund oder Angehöriger findet man weitere Informationen bei der BZgA - und kann sich ebenfalls unter der Nummer melden.

2015 gab es in Deutschland rund 440.000 erfasste Fälle von Menschen, die von einer Essstörung betroffen waren. Also unter anderem unter Magersucht oder Bulimie litten.

  • Magersucht, auch Anorexie genannt, ist eine psychische Krankheit, die sich oft in der Jugend entwickelt. Die Gedanken kreisen ständig ums Essen. Am häufigsten leiden Mädchen im Alter von 14 und 18 Jahren darunter. Auch junge Männer sind betroffen, wesentlich seltener, aber nach Schätzungen sind 10 bis 15 Prozent der Betroffenen männlich (Spiegel Online I). Bei besonders ausgeprägter Form kann Magersucht auch zu ernsten Organschäden oder sogar zum Tod führen. (Spiegel Online II)
  • Bei einer Bulimie bekommen die Betroffenen oft Essanfälle, worauf häufig Erbrechen folgt. Manche treiben auch exzessiv Sport, um dünn zu bleiben oder nehmen Abführmittel.

Diese Bekenner-Videos sind bereits erschienen:

1/12

Today

Grüne wollen Call Center und Online-Shopping am Sonntag einschränken

07.06.2017, 17:58 · Aktualisiert: 07.06.2017, 18:17

In Niedersachsen soll das ins Wahlprogramm der Partei

Die Grünen in Niedersachsen wollen die Online-Shopping- und Callcenter-Arbeit am Sonntag einschränken. Diese Idee soll nun zumindest in das Wahlprogramm für die anstehende Landtagswahl 2018. Das bestätigte uns eine Sprecherin am Mittwoch. 

Die Idee hinter dem Antrag: Die Verbote sollen "den Sonntag verteidigen".