Tech

Achtung: Eine falsche WhatsApp-Version wurde in den PlayStore geschleust

06.11.2017, 17:50

Sie haben es als Update-Version getarnt.

Kriminelle haben es geschafft, eine gefälschte Version von WhatsApp in den PlayStore einzuschleusen. Die Fake-App war für alle Android-Nutzer verfügbar, rund eine Million Mal soll sie heruntergeladen worden sein. Das haben nun reddit-User aufgedeckt.

Mittlerweile hat Google das falsche WhatsApp aus dem PlayStore entfernt. Der Fake trug den Namen "Update WhatsApp Messenger" – weshalb höchstwahrscheinlich viele auf die App hereinfielen und sie für ein normales Update hielten.

So sah das Fake-WhatsApp aus:

Was sollte die Fake-App?

Die unbekannten Kriminelle haben massiv Werbung auf die falsche WhatsApp-Oberfläche geschaltet. Es ging also höchstwahrscheinlich darum, Geld zu verdienen.

  • Wie fiel der Hack auf?

Der PlayStore hat eigentlich hohe Sicherheitsstandards. Die Betrüger konnten das umgehen, indem sie als die echten Entwickler von WhatsApp aufgeführt wurden: Sie haben sich "WhatsApp Inc." genannt und einfach ein Leerzeichen im Namen durch einen unsichtbaren Code simuliert – um so wie das echte "WhatsApp Inc." auszusehen. (The Hacker News)

  • Was sagt der Hack über Sicherheit bei Google?

Dass die Firma ihre App-Angebote auch weiterhin nicht im Griff hat. Erst Ende August hatte Google 500 schädliche Apps aus dem Store entfernt, die zusammen bis zu 100 Millionen Downloads erreicht hatten. Die Apps hatten private Nutzerdaten an Dritte weitergeleitet. (PC Welt)


Food

Weißt du alles über den Kaffee, den du trinkst?

06.11.2017, 17:32

Der gute alte Filterkaffee – ein absolutes No-Go für die Kaffee-Hipster von heute. Die trinken viel lieber Cold Brew, Espresso Tonic und Avolatte. Jedes Jahr erfinden Baristas aus Berlin und New York noch mehr Kaffee-Trends, die sich in den Großstädten verbreiten.