Tech

Ein Start-up macht jetzt essbare Selfies. Und es sieht dumm aus

11.01.2017, 08:29

Reduziere das Netz auf zwei Schlagworte und du bekommst? Richtig: Selfies und Food Porn. Vollkommen logisch also, dass beides irgendwann zusammenfinden musste. Essbare Selfies.

Das Start-up Selffee macht jetzt genau das. Es printed deine Fotos auf eine essbare Pappe – Narzissmus zum Anbeißen – die dann auf Keksen, Cupcakes oder Kaffeeschaum kleben. Das sieht dann ziemlich komisch aus.

Klick dich durch die Food-Selfies:

1/12

Wo kann ich meine Food-Selfies drucken lassen?

Bisher noch nirgends. Selffee hat gerade erst sein Crowdfunding-Ziel bei Indiegogo erreicht. Mehr als 30.000 Dollar sind zusammengekommen. Noch in diesem Jahr soll daher die erste Filiale entstehen. Natürlich in New York, wir tippen mal auf Brooklyn. Ein Onlinestore soll innerhalb der USA und nach Kanada liefern.

Die gute Nachricht: Die Erfinder nehmen sich selbst nicht so ernst. Siehe Werbevideo:

Aber dann habe ich da in Deutschland gar nichts davon?

Doch, doch. Essbare Fotos sind eigentlich ziemlich retro, Lebensmittelfarbe und Marzipan reichen schon. Der gute alte Bäcker um die Ecke hilft dir dabei.

Und du so? Wie knipst du dich am liebsten?


Gerechtigkeit

Obama nimmt Abschied. Das sind die emotionalsten Momente seiner Rede

11.01.2017, 08:11 · Aktualisiert: 11.01.2017, 10:22

Am Dienstagabend hat Barack Obama seine Abschiedsrede gehalten. Der heute 55-Jährige war vor acht Jahren zum ersten schwarzen Präsidenten der USA gewählt worden. Am kommenden Freitag wird Donald Trump als neuer US-Präsident vereidigt.

Die Rede war sehr emotional, immer wieder jubelte das Publikum, viele weinten. Einige riefen "noch mal vier Jahre", auch wenn Obama nach zwei Amtszeiten für keine dritte mehr antreten darf. "Das kann ich nicht", sagte er lächelnd.

Wir haben die wichtigsten Momente aus Obamas Abschiedsrede für euch aufgelistet.