Bild: bento

Tech

BH, Sonne, Puppe: So kannst du gezielt Fotos auf dem iPhone suchen

01.11.2017, 12:36 · Aktualisiert: 01.11.2017, 15:10

Du sitzt mit Freunden beim Essen und erzählst von deinem letzten Strandurlaub, der witzigen Hochzeitsfeier oder dem peinlichen Nackt-Selfie, das dein letztes Tinder-Date geschickt hat. Aber manchmal reichen keine Worte, die Fotos müssen her. 

Während du weiter erzählst –  "Das war wirklich, wirklich witzig, das müsst ihr euch anschauen" – scrollst du durch deinen Fotospeicher. Dein Daumen wischt an Bildern der letzten Familienfeier vorbei, endlosen Selfies vorm Badezimmerspiegel, irgendwelchen Partyfotos. Gleich muss da nun auch dieses eine Bild zu finden sein.

Aber es gibt eine Lösung, um schneller an deine Smartphone-Fotos zu kommen! Nur nicht alle kennen sie. 

Apple bietet eine richtig umfangreiche Foto-Suche – mit der sich iPhones nach Begriffen wie "Sonne", "Hund", "BH" und jeder Menge anderer Schlagwörter durchpflügen lassen. 

Die Fotosuche ist manchmal sehr treffsicher, manchmal aber auch absurd komisch.

Fleischwurst, Kondome und Puppe – die bento-Redaktion hat ihre Fotospeicher durchsucht und ziemlich komische Ergebnisse bekommen:

1/12

Die Bilder sind zum Teil daher so absurd, weil eine Software die Fotos analysiert. Die weiß nicht immer, was eigentlich zu sehen ist – und macht so einen Scheich zur Braut oder eine Wurst zum Flaschenöffner. 

Anscheinend wird aber nicht jeder Begriff vergeben. Zu "Penis", "nackt" oder "Sex" bleiben die Suchergebnisse leer – obwohl das ein oder andere Bild auf den Smartphones der Redaktion so hätte zugeordnet werden können. Unter "Badewanne" werden einige eingeordnet. Facebook hat eine sehr strikte Regel, was Nacktheit angeht. Wahrscheinlich zensiert Apple auf ähnliche Weise seine Bildersuche.

Wie genau funktioniert die Fotosuche?

Das Angebot geht nur bei iPhones. Im Foto-Ordner findest du oben ein kleines Lupen-Symbol. 

(Bild: bento)

Dort kannst du ähnlich wie bei Google Suchbegriffe eingeben – die Auto-Vervollständigung bietet dir dann Vorschläge an:

(Bild: bento)

Deine Fotos können nach Orten, Personen und Themen durchsucht werden.

Woher weiß Apple so gut Bescheid?

Die neue Fotosuche ist erst seit kurzer Zeit verfügbar. Im Frühjahr hat der Tech-Konzern das neue Software-Update iOS 10 für seine iPhones ausgerollt, im Update war die erweitere Suche enthalten. (Cnet)

Nutzbar wurde sie allerdings erst Stück für Stück – Apple musste deine Fotos erst analysieren. Soll heißen: Eine Software hat die Bilder gescannt und ihnen Schlagworte zugeordnet. 

Auch Google bietet so einen umfangreichen Fotodienst. Als App ist "Google Fotos" auch für Android-Handys verfügbar. Der Dienst kann Personen mittlerweile ziemlich gut erkennen. Deine Freunde werden vom Handy selbst dann zugeordnet, wenn sie nur verschwommen im Hintergrund auf einem Bild sind.

Woran Google aber auch scheitert: BHs zu erkennen.

Dieser Rucksack-Riemen hat auf jeden Fall nur wenig Spitze:

Noch mehr Handy-Hacks:


Fühlen

11 Ideen, wie sich Männer gegenüber Frauen besser verhalten können

01.11.2017, 10:29 · Aktualisiert: 01.11.2017, 16:29

Die vergangenen Wochen haben zwei große Wahrheiten sichtbar gemacht:

  1. Viele Frauen haben schon einmal sexuelle Gewalt erfahren oder Sexismus im Alltag erlebt.
  2. Und viele Männer wissen nicht, ob und wie sie darauf reagieren sollen.

Diese Wahrheiten sind nicht neu. Aber der Skandal um den Filmproduzenten Harvey Weinstein und die folgende Debatte rund um den Hashtag "MeToo" haben viele erneut zum Nachdenken gebracht. 

Auch Schauspielerin Nicole Stamp – die nun mit einem Leitfaden Männern dabei helfen will, sich gegenüber Frauen besser zu verhalten.