Bild: WARR Hyperloop

Tech

Münchner Studenten gewinnen Hyperloop-Wettbewerb von Elon Musk

28.08.2017, 08:05

Stark!

Studenten der Technischen Universität München (TUM) haben bei einem Wettbewerb in Los Angeles eine kleine Transportkapsel auf 324 km/h beschleunigt – und damit zum zweiten Mal den Hyperloop-Wettbewerb gewonnen. 

Hyperloop ist der Plan von Elon Musk und seiner Firma SpaceX, große luftdichte Röhren aufzustellen und in diesen Transportkapseln Menschen und Güter mit bis zu 1200 km/h fahren zu lassen. Bisher existiert nur ein Miniatur-Prototyp, die Röhre ist nur 1,2 Kilometer lang. Die Kapsel entwickeln Forscherteams aus der ganzen Welt.

Für ihren zweiten Sieg haben die Münchener ihre Transportkapsel völlig neu konzipiert. Sie hat jetzt einen eigenen Elektro-Antrieb. Das Team WARR Hyperloop mit ihrem Pod II konnte sich so gegen 23 andere internationale Mannschaften durchsetzen.

Mehr über die Münchener Studenten beim Bayerischen Rundfunk


Grün

Wie gut kennst du die heimische Tierwelt?

27.08.2017, 19:19

Es gab eine Zeit, da konnten wir jeden Hirschkäfer an der Nasenspitze erkennen und Singvögel auch über Rotkehlchen und Blaumeise hinaus benennen. Sie lag in etwa zwischen dem ersten Sommer, in dem wir "Als die Tiere den Wald verließen" im Fernsehen entdeckten – und dem letzten Herbst, in dem wir noch Kastanien im Wald sammelten.

Heute wissen wir nur noch, wie der Fuchs macht. Und das auch nur, weil wir es googeln können.