09.08.2018, 19:26 · Aktualisiert: 09.08.2018, 19:31

Drei Fragen und Antworten.

Was ist passiert?

Ein Metzger ist in der englischen Stadt Leeds mit Fleischstücken auf Veganer losgegangen. Ein Video zeigt, wie ein Mann mit blauer Schürze im Kirkgate Market in Leeds mehrere Fleischbrocken aus der Auslage nimmt und dem Menschen, der das Video dreht, ins Gesicht hält.

Jemand ruft: "Get away!". Der Metzger fuchtelt noch einige Sekunden mit dem Fleisch herum. Anschließend legt er es wieder zurück in seine Auslage.

Von wem stammt das Video?

Gepostet hat das Video Ginette Lindström. Mehr als 1600 Menschen haben es seitdem auf Facebook geteilt. Nach eigener Aussage war Lindström bei dem Protest selbst dabei. Er soll demnach am 28. Juli stattgefunden haben. Der "Daily Mail" sagte sie, ihre Gruppe habe ruhig und gewaltfrei protestieren wollen. Ihr sei das Fleisch ins Gesicht gedrückt worden, einem anderen Demonstranten sei ein Stück Fleisch in den Mund gedrückt worden. Die entsprechende Szene ist auf dem Video nicht zu sehen.

Posted by Ginette Lindström on Saturday, July 28, 2018

Wenig später leitete die Polizei die Demonstrierenden aus der Halle hinaus. Die Reaktionen auf das Video seien gemischt ausgefallen, berichtet Lindström. Die Veganer hätten Drohungen und Beleidigungen über sich ergehen lassen müssen, andere Menschen hingegen hätten ihre Unterstützung für den Protest zum Ausdruck gebracht.

Wie geht es weiter?

Inzwischen habe Lindström den Metzger angezeigt, sagte sie der "Bild"-Zeitung. Der Grund: Er habe auf Facebook in einem öffentlichen Kommentar gedroht, den Veganern bei ihrem nächsten Besuch "Rindermarkknochen um ihre Köpfe zu wickeln".


Today

Mann kommt in Zeitungsredaktion und gibt 100.000 Euro in bar ab – als Spende für ein Hospiz

09.08.2018, 18:35

Zwei Fragen, zwei Antworten.

Mit fünf dicken Geldbündeln aus 200-Euro-Scheinen in der Hand ist ein Mann in die Redaktion der "Wolfsburger Nachrichten" gekommen – mit einem Ziel: Das Geld für ein Hospiz zu spenden. Insgesamt 100.000 Euro gab der Mann bei der Zeitung ab.