Bild: dpa / Uli Deck

Food

Mit "Liebe" backen? Nicht in den USA!

05.10.2017, 14:07

Backen mit der Extraportion Liebe? Das geht so nicht – findet zumindest die amerikanische Arznei- und Lebensmittelaufsicht FDA.

Die fordert jetzt von der Nashoba Brook Bakery in Massachusettes, dass sie "Liebe" von der Zutatenliste eines Müslis streicht.

Die Lebensmittelaufsicht begründet ihre Mahnung damit, dass "Liebe" kein gewöhnlicher Zutatenname sei und auch kein Teil einer gängigen Backzutat. (Time)

John Gates, Besitzer der Bäckerei, findet nach wie vor, dass seine gefühlige Spezialzutat wichtig ist. (Bloomberg)

Wenn die Regierung dir sagt, dass du "Liebe" nicht auf die Zutatenliste schreiben darfst, weil der Begriff verwirren könnte, fühlt sich das einfach albern an.
Bäckereibesitzer John Gates

Die FDA antwortete in einer E-Mail auf die Kritik: Die Zutat "Liebe" sei das kleinere Problem gewesen, was sie beanstandet haben. Denn in der Bäckerei wurden auch Hygienemängel festgestellt, die ebenfalls im Brief angesprochen wurden. So soll ein Teammitglied einen Nasenring und Ohrringe getragen haben, als die FDA die Bäckerei geprüft habe. Eine weitere Person soll ein blaues Plastikarmband beim Teig kneten getragen haben.

Gates will jetzt beantragen, dass "Liebe" zukünftig auch hoch offiziell Teil seiner Backwaren bleiben darf.

Wir finden: Jedes bisschen mehr Liebe auf der Welt ist super – auch im Müsli!

Also bitte, liebe FDA, etwas mehr Toleranz für Nettigkeiten im Cornflakes-Regal!

So sehen Divorce Cakes aus – ob frisch Geschiedene auch mit so viel Liebe backen?


Sport

12 Reaktionen, die deine Gefühle zur möglichen Heynckes Rückkehr perfekt zusammenfassen

05.10.2017, 12:25

Was? Josef "Jupp" Heynckes macht es noch einmal? Mit 72 zum vierten Mal Trainer beim FC Bayern München? Laut der "Bild"-Zeitung soll er bis zum Saisonende bleiben. 

Und die Bayern-Fans alle so: