Art

Dieses riesige Baby schaut über die mexikanische Grenze in die USA

09.09.2017, 15:01 · Aktualisiert: 10.09.2017, 18:54

Was steckt dahinter?

In Tecate, einer kleinen Stadt in Mexiko, lugt ein etwa 20 Meter hohes Baby über den rostfarbenen Zaun, der die USA von Mexiko trennt. Mit seinen Händen greift er nach der Mauer, beugt sich darüber und schaut, was auf der anderen Seite passiert.

Der kleine Riese ist ein Projekt des französischen Künstlers JR Artist.

Am Mittwoch veröffentlichte er ein Foto des Babys auf Instagram, wo es bis heute fast 80.000 Likes bekam, auf Facebook wurde es über 20.000 Mal geteilt.

Die Installation zeigt den kleinen David Enrique, auch Kikito genannt, der mit seiner Familie nahe der Grenze in Mexiko lebt. "Ich frage mich, ob dieser Junge sich Sorgen darüber macht, was wohl passieren wird. Als Einjähriger sieht man keine Grenzen, oder welche Seite die bessere ist," sagt JR. (New York Times)

Erst vor wenigen Tagen hat Präsident Donald Trump angekündigt, dass er ein besonderes Schutzprogramm für minderjährige Einwanderer aufheben möchte, das ihnen eine Aufenthaltserlaubnis ohne gültige Papiere ermöglicht. (bento)

So sieht das Kunstwerk auf mexikanischer Seite aus:

JRs Projekt ist keine Reaktion auf diese Maßnahme; es war schon in Planung, bevor Trump diesen Schritt ankündigte. Doch durch die jüngsten Ereignisse bekommt seine Installation eine besondere Bedeutung: Das Gesetzt könnte zur Folge haben, dass tausende Kinder und Jugendliche, die in den USA aufgewachsen sind, das Land verlassen müssen.

Die Geschichte der Menschheit ist die Geschichte von Migranten.
JR, Künstler

"Menschen werde immer migrieren," sagt JR im Interview. "Wenn wir Zäune bauen, graben sie Tunnel. Wenn wir den Landweg schließen, gehen sie den Weg übers Wasser. Die Geschichte der Menschheit ist die Geschichte von Migranten. Natürlich muss das reguliert werden."

Aber nicht durch geschlossene Grenzen.

"Als Künstler versuche ich, Dinge wieder in die richtige Perspektive zu rücken. Für dieses kleine Kind gibt es keine Mauern und Grenzen."

Hier kann man sehen, wo genau das Kunstwerk steht. Es wird für einen Monat dort ausgestellt sein.

Noch mehr Grenzkunst:


Art

Dieser Künstler macht aus deinem Foto einen Pixar-Charakter

09.09.2017, 14:31 · Aktualisiert: 09.09.2017, 15:03

Hast du dich schon mal gefragt, wie du wohl in einem Pixar-Film aussehen würdest? Lance Phan macht deine Träume wahr: Der 3D-Künstler verwandelt ganz normale Fotos von Menschen in Bilder, die aussehen wie aus einem Animationsfilm. 

"Ich habe damit als Übung angefangen. Ich habe Leute nach ihrer Erlaubnis gefragt, mit ihren Fotos herumzuexperimentieren," sagt er in einem Interview. Aus der Übung ist mittlerweile große Kunst geworden. Einige seiner Werke lädt Lance bei Instagram hoch. Mittlerweile hat er dort mehr als 48.000 Abonennten. 

Hier kannst du dir eine Auswahl seiner Bilder anschauen: