Bild: Elena Kalis

Art

Die Aufnahmen dieser Fotografin nehmen dich mit in eine andere Welt

27.03.2017, 18:04 · Aktualisiert: 27.03.2017, 18:04

Nein, wir meinen nicht bloß die Bahamas.

Wenn Elena Kalis ihren Arbeitsplatz betritt, verschwindet der Rest der Welt. Das Draußen wird zur Hektik vergangener Tage, alle Geräusche klingen nur noch dumpf aus der Ferne. Vor ihr erstreckt sich unendliches Blau, über ihr verschwimmt das Sonnenlicht in den Wogen des Meeres.

Elena ist Unterwasserfotografin auf den Bahamas. Regelmäßig bittet sie Models zum Tauchgang und macht dann Aufnahmen wie aus einer anderen Welt – gemeinsam mit Haien, Rochen und Seesternen. Und mit Schweinen, aber dazu später mehr.

Elena selbst sagt, ihre Arbeit entstehe "aus Liebe zum Ozean". Auf Instagram folgen ihr mehr als 430.000 Menschen.

So schön sehen die Unterwasseraufnahmen aus:

Elena Kalis
Elena Kalis
Elena Kalis
Elena Kalis
Elena Kalis
Elena Kalis
Elena Kalis
Elena Kalis
Elena Kalis
Elena Kalis
1/12

Angefangen hat Elena vor sieben Jahren. Sie lebt auf den Bahamas – und auf den Karibikinseln kommt man am Tauchen fast nicht vorbei. Das Wasser ist sehr viel klarer als in anderen Tauchgebieten der Welt, taucht man unter, erstreckt sich ein eigenes blaues Universum.

"Am schönsten ist die Unterwasserwelt rund um kleinere, noch unbebaute Inseln", sagt Elena. Ingesamt gehören mehr als 700 Inseln zu den Bahamas – nur 30 davon sind bewohnt. Für ihre Fotoarbeiten fährt Elena daher häufig zu unbewohnten Cays rund um Exuma, so werden die kleineren Inseln genannt.

Eine Besonderheit von Exuma: Dort leben kleine Schweine, die es sich angewöhnt haben, im Ozean von Insel zu Insel zu strampeln. Bei Touris sind die "Meerschweinchen" ein beliebtes Fotomotiv – auch Elena mag die Tiere.

"Bei der Unterwasserfotografie musst du vor allem spontan sein."
Elena

"Die Maske schränkt deinen Blick ein, der Sucher der Kamera noch mehr", sagt Elena. Dann komme die Strömung dazu. Man selbst, die Models, die Fische – alles sei ständig in Bewegung. "Also wirf deinen Plan über Bord und lass dich auf das Unvorhergesehene ein."

Am liebsten – noch lieber als mit Schweinen – fotografiert Elena mit Haien. Vor allem Ammenhaie und Stachelrochen haben es ihr angetan: "Die sind so sanftmütig und liebenswert", sagt Elena. Models mit den Tieren zusammenzubringen sei ihr wichtig. Es zeigt, dass die Haie nicht gefährlich sind. "Stattdessen sollten wir dankbar sein, mit solchen anmutigen Tieren schwimmen zu dürfen."

Gerade kein Geld für die Karibik? Deutschland sieht genauso aus, oder:


Today

Massenprotest und Hunderte Festnahmen in Russland – Was ist da los?

27.03.2017, 17:57 · Aktualisiert: 27.03.2017, 17:58

Nur einen Tag nach den Massendemonstrationen in Moskau ist der Kreml-Kritiker Alexej Nawalny am Montag zu 15 Tagen Haft verurteilt worden. Am Wochenende waren Tausende Menschen auf die Straße gegangen – es waren die ersten Massendemonstrationen seit fünf Jahren.

Vor allem junge Menschen protestierten gegen das korrupte Regime rund um den Präsidenten Wladimir Putin. (SPIEGEL ONLINE)