24.02.2016, 15:57 · Aktualisiert: 12.04.2016, 14:27

Der Erfinder hat bereits Besuch von der Polizei erhalten

Im Jahr 2016 beträgt die Lebensdauer eines viralen Memes knapp eine Woche. In etwa so lange dauerte es, bis die Teenie-Twitter-Redewendung "Damn, Daniel" völlig außer Kontrolle geriert – und tatsächlich das Leben von Menschen in Gefahr brachte.

Falls du in letzter Zeit mit keinem Jugendlichen gesprochen hast: "Damn, Daniel" ist der Geniestreich von Josh Holz, eines High-School-Schülers aus Kalifornien, der ein Video mit erstaunlichem Suchtpotential gepostet hat, in dem er seinem Freund Daniel Lana für seine Kleidung Komplimente macht. Warum auch immer: das Video – und Lanas weiße Vans – wurden ein Hit.

Holz und Lana freuten sich darüber, die sozialen Medien der Post-Millennials erobert zu haben. Die Zahl von Lanas Twitter-Followern stieg außerdem um ein hundertfaches an.

Doch jetzt nahm das Phänomen eine gruselige Wendung. Nachdem beim Notruf ein anonymer Tipp über einen potentiellen Amoklauf eingegangen war, versammelten sich schwer bewaffnete Einsatzkräfte vor Holz' Haustür. Im Nachhinein stellte sich das als klassischer "swatting"-Streich heraus – Notdienste werden angerufen, ohne dass ein Notfall vorliegt.

Der ABC-Lokalsender berichtet:

"Die Polizei reagierte am Dienstag gegen 1 Uhr morgens, nachdem Berichte eingegangen waren, denen zufolge jemand in einer Wohnung im Hamilton Drive seine Mutter mit einer AK-47 erschossen haben soll.
'Jemand hat das Riverside Police Department angerufen und ein Art Gerät benutzt, das die Stimme verändert. Er sagte, dass er seine Mutter erschossen hätte', sagt Kevin Townsend von der Polizei in Riverside.
Die Familie kooperierte mit den Behörden, die das Haus durchsuchten, den 'Tatort' sicherten und zu dem Entschluss kamen, dass alles nur ein Streich war."

Währenddessen breitet sich das Meme immer weiter im Internet aus. Ein Paar "Damn Daniel Weiße Vans Größe 43" tauchte auf Ebay auf und hat es auf aktuell 84 Geboten gebracht – der Meistbietende winkt mit unglaublichen 400.100 Dollar für die Schuhe. (The Daily Dot hat beim PR-Team von Vans um einen Kommentar zu möglichen korrelierenden Steigerungen in den Verkaufszahlen gebeten, aber noch keine Antwort erhalten.)

(Bild: Ebay)

"Damn, Daniel" hat natürlich auch einen Remix verdient:

Damn, Daniel – du bist jetzt schon eine Legende.

Dieser Beitrag von Miles Klee ist zuerst auf The Daily Dot erschienen. Übersetzung: Carolina Torres