1. Startseite
  2. AGB

AGB

NUTZUNGSBEDINGUNGEN

Liebe Leserin, lieber Leser,

herzlich willkommen beim Online-Angebot bento.

Hier finden Sie die Nutzungsbedingungen des Online-Angebotes bento der SPIEGEL-ONLINE GmbH (im Folgenden "Anbieter" genannt). Die ALLGEMEINEN NUTZUNGSBEDINGUNGEN gelten ohne ausdrückliche Einwilligung für alle Leser.

Wenn Sie die registrierungspflichtigen Dienste des Online-Angebote bento nutzen wollen, müssen Sie den BESONDEREN NUTZUNGSBEDINGUNGEN zustimmen. Durch das Anklicken des entsprechenden Feldes bei der Registrierung erklären Sie, dass Sie die Nutzungsbedingungen gelesen haben und mit ihnen einverstanden sind. Sie können sie auch ausdrucken oder herunterladen. Die DATENSCHUTZHINWEISE finden Sie hier.

1. ALLGEMEINE NUTZUNGSBEDINGUNGEN

1.1 Urheberrechte & Geistiges Eigentum

Sämtliche Inhalte der Angebote, vor allem die Texte, Bilder, Audio- und Videomaterialien sowie nicht lediglich im Rahmen der redaktionellen Berichterstattung verwandte Marken, Designs, Logos, sind – wenn sie nicht von Dritten in das Angebot eingestellt wurden – urheberrechtlich und markenrechtlich geschütztes geistiges Eigentum des Anbieters. Auch von Dritten eingestellte Inhalte sind nicht frei benutzbar, sondern für die jeweiligen Nutzer bzw. Rechteinhaber als geistiges Eigentum geschützt.

Die Leser dürfen die Inhalte des Anbieters und die von Dritten in das Angebot eingestellten Inhalte zu privaten und schulischen, nicht für unmittelbare oder mittelbare kommerzielle Zwecke nutzen, insbesondere auch ausdrucken und auf Festplatte oder anderen Medien speichern, grundsätzlich aber nicht öffentlich zugänglich machen. Auch bei der erlaubten Nutzung dürfen die Inhalte nicht verändert werden, insbesondere dürfen Copyright-Hinweise oder andere Hinweise auf Rechte und / oder Eigentum Dritter nicht entfernt werden.

Für alle weiteren Nutzungen, insbesondere solchen zu gewerblichen Zwecken und jeder öffentlichen Zugänglichmachung oder Wiedergabe sowie der Übersetzung und Bearbeitung bedarf es der vorherigen schriftlichen Zustimmung des Anbieters.

1.2 Haftung & Gewährleistung

Es besteht kein Anspruch auf Nutzung der Angebote. Wartungsarbeiten, technische Ausfälle oder Fehler können dazu führen, dass die Angebote nicht verfügbar sind. Darüber hinaus kann trotz aller Bemühungen nicht ausgeschlossen werden, dass durch die Nutzung der Angebote Schäden entstehen (etwa durch den Missbrauch des Angebotes durch Dritte zur Verbreitung von Viren etc.). Für Schäden, die aus der Nutzung des Angebotes resultieren, übernimmt der Anbieter daher, außer bei vorsätzlichem oder grob fahrlässigem Handeln, – auch für seine gesetzlichen Vertreter, leitenden Angestellten und Erfüllungsgehilfen – grundsätzlich keine Haftung. Kommt es zu Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, schließt der Anbieter die Haftung auch für einfache Fahrlässigkeit nicht kategorisch aus.

Der Anbieter übernimmt ausdrücklich keine Gewähr für Richtigkeit, Vollständigkeit, Verlässlichkeit, Geeignetheit und Aktualität sowie für die Brauchbarkeit der Inhalte. Diese dienen ausschließlich der allgemeinen Information. Hinweise, Empfehlungen und Auskünfte sind unverbindlich. Jegliche Verwendung der angebotenen Inhalte geschieht auf eigenes Risiko des Nutzers.

Der Anbieter haftet grundsätzlich nicht für fremde Inhalte, die über das Angebot erreichbar sind (etwa Inhalte fremder Internetseiten, auf die durch Links verwiesen wird oder Inhalte, die von Nutzern in das Angebot eingestellt wurden). Eine kontinuierliche Prüfung solcher fremden Inhalte ist weder möglich noch beabsichtigt. Der Anbieter distanziert sich aber selbstverständlich ausdrücklich von allen Inhalten, die straf- oder haftungsrechtlich relevant sind oder gegen die guten Sitten verstoßen. Der Anbieter wird Verweise auf solche Inhalte und solche von Dritten eingestellte Inhalte im Falle der Kenntnisnahme unverzüglich aus dem Angebot entfernen.

1.3 Geltung dieser Bedingungen

Der Anbieter kann diese ALLGEMEINEN NUTZUNGSBEDINGUNGEN jederzeit ändern. Es gelten stets die im Moment des Abrufes durch den Leser eingestellten ALLGEMEINEN NUTZUNGSBEDINGUNGEN . Sie unterliegen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts und Kollisionsrechts. Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Hamburg.

Andere Bereiche des Angebotes können weitere Nutzungsbedingungen enthalten, die stets zusammen mit den jeweils aktuellen ALLGEMEINEN NUTZUNGSBEDINGUNGEN gelten.

2. BESONDERE NUTZUNGSBEDINGUNGEN

2.1 Personenbezogene Daten

Für Ihre Teilnahme an dem Angebot speichert der Anbieter personenbezogene Daten, wie Vorname, Name, Adresse, Wohnort, Geburtsdatum, E-Mail-Adresse, Benutzername und Passwort. Damit kann der Anbieter die Registrierung durchführen, den Nutzern die von ihnen veröffentlichten Inhalte zuordnen sowie den Nutzern Nachrichten zum Betrieb des Angebotes senden. Andere Nutzer des Angebotes erfahren die personenbezogenen Daten selbstverständlich nicht. Der Nutzer wird nur unter seinem selbst gewählten Benutzernamen vorgestellt. Der Anbieter wird die Daten der Nutzer nur im Rahmen der einschlägigen datenschutzrechtlichen Bestimmungen (wie z.B. dem Bundesdatenschutzgesetz und dem Telemediengesetz) nutzen. Zu Gewährung eines effektiven Zugriffschutzes und zur Rechtewahrnehmung darf der Anbieter IP-Adressen der registrierten Nutzer speichern.

2.2 Registrierung

Die Berechtigung zur Nutzung gilt nur für den registrierten Nutzer persönlich, sie ist nicht übertragbar. Die von den Nutzern angegebenen Daten müssen wahrheitsgemäß, genau und vollständig sein. Zu dem Angebot dürfen sich nur Nutzer registrieren, die das 14. Lebensjahr vollendet haben. Der Nutzer teilt dem Anbieter Änderungen seiner Daten in gleicher Weise unverzüglich mit. Die Nutzer sind für die Wahl eines geeigneten und sicheren Passwortes und zur Geheimhaltung des Benutzernamens und Passworts selbst verantwortlich und haben alles Mögliche und Erforderliche zu unternehmen, um die missbräuchliche Nutzung ihres Passwortes und ihres Zugangs zu dem Angebot zu unterbinden, ggf. auch den Anbieter zu informieren, damit dieser das Benutzerkonto ggf. von der weiteren Nutzung ausschließen kann.

2.3 Nutzergenerierte Inhalte

(aa) Allgemeine Verhaltensregeln

Die Nutzer dürfen an den dafür vorgesehenen Stellen der Angebote eigene Inhalte einstellen, haben aber keinen Anspruch auf Veröffentlichung ihrer Inhalte. Vielmehr hat der Anbieter das „Hausrecht“ und das Recht, Inhalte der Nutzer und auch ganze Diskussionsstränge jederzeit aus dem Angebot zu entfernen.

Wir wollen ein offenes, freundschaftliches und respektvolles Diskussionsklima - bitte achten Sie darauf, dass in den Debatten ein fairer und sachlicher Ton herrscht, auch wenn in der Sache einmal Streit aufkommt. Bitte beachten Sie, dass Beiträge stets eng mit dem Thema der Diskussion zu tun haben sollen. Häufungen anderer Inhalte innerhalb eines Stranges sind im Interesse aller zu vermeiden. Jeder Nutzer darf seine Meinung selbstverständlich frei äußern – und verpflichtet sich, bei der Nutzung der Dienste nicht gegen geltende Rechtsvorschriften und diese Nutzungsbedingungen zu verstoßen. Er verpflichtet sich insbesondere dazu, dass von ihm verbreitete Inhalte keine Rechte Dritter, insbesondere Urheberrechte, Persönlichkeitsrechte, Patent- und Markenrechte und sonstige Rechte verletzen, und dass die geltenden Strafgesetze und Jugendschutzbestimmungen beachtet werden.

Darüber hinaus verpflichten sich die Nutzer, die Anonymität der übrigen Nutzer zu respektieren und nicht deren Namen und oder sonstige persönlichen Daten offen zu legen. Die Nutzer dürfen keine Beiträge zu lediglich kommerziellen Zwecken einstellen, insbesondere Produkte oder Dienstleistungen zu gewerblichen Zwecken anpreisen.

(bb) Einräumung von Nutzungsrechten

Der Nutzer räumt dem Anbieter und der SPIEGEL-Gruppe mit Einstellung seines Inhaltes (Text, Bild, Zeichnung, Grafik oder Video etc.) das nichtexklusive Recht ein, diesen Inhalt honorarfrei beliebig oft, zeitlich und räumlich unbeschränkt im Rahmen sämtlicher, auch der mobilen (Apps etc.) Online-Angebote des Anbieters zu veröffentlichen und / oder veröffentlichen zu lassen, zu verbreiten und / oder verbreiten zu lassen, sowie auf sonstige Weise Dritten öffentlich zugänglich zu machen (Vervielfältigung, Verbreitung, Vortrags- & Senderecht) sowie den Inhalt zu digitalisieren und elektronisch zu speichern und internen und externen Nutzern zur Recherche zur Verfügung zu stellen sowie zu verlagsüblicher Werbung zu verwenden. Sofern Sie nicht Inhaber von Urheber- oder Nutzungsrechten sind, müssen Sie erklären, dass der von Ihnen eingestellte Inhalt gemeinfrei ist, d.h., dass alle Schutzfristen abgelaufen sind, oder dass der Urheber eine Creative-Commons-Lizenz erteilt hat oder in die Verwendung ausdrücklich eingewilligt hat.

Der Anbieter ist berechtigt, die Inhalte unter Wahrung der Urheberpersönlichkeitsrechte zu bearbeiten (ggf. auch zu ergänzen), zu kürzen und zu ändern und z. B. Personen aus Gründen des Persönlichkeitsrechtsschutzes unkenntlich zu machen. Der Anbieter ist berechtigt, im Umfeld des Werkes Werbung zu treiben.

Der Nutzer wird für die Einräumung der Nutzungsrechte an den von ihm eingestellten Inhalten grundsätzlich keine wie auch immer geartete Vergütung erhalten. Die §§ 32 ff. UrhG sind ausgeschlossen.

(cc) Sanktionen des Anbieters

Der Anbieter sanktioniert Verstöße gegen diese Nutzungsbedingungen. Die Sanktionen reichen von der bloßen Löschung des Inhalts bis zum ohne Begründung möglichen Ausschluss und der Sperrung des Benutzerkontos. Nutzer, die ihre Pflichten aus diesen BESONDEREN NUTZUNGSBEDINGUNGEN verletzen, sind dem Anbieter zum Ersatz der daraus entstandenen Aufwendungen verpflichtet.

(dd) Verantwortlichkeit, Haftung und Freistellung

Die Nutzer sind nach dem Telemediengesetz und der Rechtsprechung für die von ihnen eingestellten Inhalte (Texte, Bilder, Zeichnungen, Grafiken oder Videos) als Content-Provider verantwortlich. Die Nutzer stellen den Anbieter für den Fall der Inanspruchnahme durch Dritte wegen der von ihnen eingestellten Inhalte auf erstes Anfordern von den Ansprüchen der Dritten und den Kosten der damit verbundenen Rechtsverteidigung frei. Ferner verpflichtet sich der Nutzer, den Anbieter bei der Abwehr solcher Ansprüche zu unterstützen.

2.4 Sperrung des Accounts

Der Anbieter kann einen Nutzer ausschließen, wenn er die Mitgliedschaft über einen Zeitraum von mehr als 6 Monaten nicht aktiv benutzt hat.

2.5 Anpassung der BESONDEREN NUTZUNGSBEDINGUNGEN

Diese BESONDEREN NUTZUNGSBEDINGUNGEN können sich jederzeit ändern. Wenn der Anbieter Änderungen vornimmt, wird er die registrierten Nutzer per E-Mail unterrichten und / oder deren Zustimmung bei dem nächsten Log-In einholen. Nutzer, die den neuen BESONDEREN NUTZUNGSBEDINGUNGEN nicht zustimmen, werden das Angebot nicht weiter nutzen können.

Hamburg, Oktober 2015